amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Bayerischer Eine Welt Preis für Dr. Helmut Kollhoff und die Eine Welt Station Amberg

Dr. Helmut Kollhoff ist der Motor und Initiator des Projekts „Unterrichtsfach Zukunft“ der Eine Welt Station Amberg. Für dieses Engagement verlieh die Bayerische Staatsministerin Dr. Beate Merk den „Eine Welt Preis 2016“ an Dr. Helmut Kollhoff. In der Bayerischen Staatskanzlei war Bürgermeisterin Brigitte Netta eine der ersten Gratulantinnen.

Das Ziel des Preises ist es, das bürgerschaftliche Engagement zu stärken und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu tragen. Verliehen wird der Preis durch den Freistaat Bayern, gemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern. „Dieser Preis motiviert uns, mit verstärkter Kraft an unserem Ziel zu arbeiten, viele Menschen über die Folgen unseres Handelns zu informieren. Denn nur so können wir die nötigen Veränderungen in unserem Verhalten bewirken“, so Dr. Helmut Kollhoff.

Ein großer Teil des materiellen Wohlstands beruht auf der Ausbeutung von Menschen auf anderen Kontinenten. Gerade in Afrika leiden Hunderte von Millionen Menschen unter dem Diktat der reichen Länder mit ihrer wirtschaftlichen und finanziellen Macht. Die globale soziale und wirtschaftliche Schieflage wird im Fach „Zukunft“ in Amberger Schulen seit einigen Jahren behandelt.

Ziel ist es, dass die Schüler sich eine eigene Meinung bilden und dann gegebenenfalls aktiv werden können. Hierzu gehören Diskussionen mit Regierungsvertretern in Berlin, unter anderem mit Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und verschiedenen Bundestagsabgeordneten. Aber auch Workshops, Verkaufsaktionen, Informationsabende, die Ernennung zur Fairtrade-Schule sowie Auftritte im Regionalfernsehen und P-Seminare in Gymnasien wurden schon durchgeführt. Begleitet wird dies weiterhin durch Lehrerfortbildungen und Aktionen für den fairen Handel. Hierzu gehört auch die Ernennung zur Fairtrade-Stadt Amberg.

Initiiert wurde dieses Projekt der Eine Welt Station Amberg durch Dr. Helmut Kollhoff, der als Referent an den Schulen aktiv ist. Verstärkt durch weitere ehrenamtliche Mitarbeitern wird der Wirkungskreis stetig vergrößert. Dieses Engagement würdigte die Bayerische Staatsministerin Dr. Beate Merk in der Staatskanzlei in München mit der Verleihung des Bayerischen Eine Welt Preises 2016.

Das Bild zeigt von link: Staatsministerin Dr. Beate Merk, Dr. Helmut Kollhoff, Bürgermeisterin Brigitte Netta Foto © Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. / I. Wittenzellner