amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Noch oben ohne? - Lohnt sich eine Solaranlage auf meinem Dach? – Workshops zur Anwendung des Solarpotenzialkatasters

3. September 2019

Amberg. Mit dem Slogan „Noch oben ohne?“ startet ab Oktober 2019 die Werbekampagne für das Solarpotenzialkataster des Landkreises Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg. Das Solarpotenzialkataster bietet eine schnelle, kostenfreie und individuelle Erstanalyse, inwiefern das eigene Dach für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist. Unter www.solare-stadt.de/amberg-sulzbach kann das Kataster aufgerufen werden.

Nachdem die eigene Adresse eingegeben wurde, kann jeder mit der Konfiguration seiner individuellen Solaranlage starten. Ob mit oder ohne E-Auto, Heizungsunterstützung oder Batteriespeicher -  die Homepage bietet zahlreiche Möglichkeiten, die vielleicht zukünftige Anlage auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Das Kataster stellt übersichtlich die Wirtschaftlichkeit der konfigurierten Anlage und die Unabhängigkeit des eigenen Haushalts vom Stromnetz dar.

„Durch das Kataster kann sich jeder bequem von der Couch aus einen ersten Eindruck darüber machen, ob sich eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage auf seinem Eigenheim lohnt. Somit wird die erste Hürde zum Eigenstrom ganz einfach vom heimischen PC aus genommen“, so Corinna Loewert, die Klimaschutzmanagerin der Stadt Amberg. Laut Loewert werden die Solaranlagen in Zukunft immer günstiger werden und durch Farben- und Formenvielfalt kaum Wünsche offen lassen. So kann jeder nach seinen individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen einen Beitrag für eine dezentrale Energiewende und für den Klimaschutz leisten und kaum jemand muss „noch oben ohne“ bleiben.

Bei Fragen zum Solarpotenzialkataster berät gerne die Klimaschutzmanagerin der Stadt Amberg. Bei weiterführenden Fragen zur Eigenenergieerzeugung stehen Ihnen die Energieberater der Stadtwerke Amberg zur Verfügung. Am 3., 11. und 18. September finden zudem in Kooperation mit dem Landkreis und dem Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) jeweils um 18 Uhr kostenlose Workshops für Bürger und Gewerbetreibende zur Anwendung des Solarpotenzialkatasters im Fürstensaal in Ensdorf, Hauptstraße 5, statt. Anmeldung ist nicht notwendig.

(grt)