amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Die Amberger Tonnenbörse –Paradebeispiel für sinnvolle Abfallvermeidung – Tonnen dringend gesucht

27. August 2019

Amberg. Wie findet man bequem und kostenlos einen Abnehmer für die ausrangierte, aber noch brauchbare Mülltonne, die im Keller oder in der Garage störend den Platz wegnimmt? Der Vermittlungsservice der städtischen Abfallberatung für gebrauchte Mülltonnen hilft weiter. Und dieser Service kommt gut an. Einige hundert alte Mülltonnen haben dank der Amberger Tonnenbörse neue Nutzer gefunden.

Wie funktioniert die Tonnenbörse? Bürger, die eine Mülltonne verkaufen wollen, melden sich bei der Abfallberatung der Stadt Amberg. Diese nimmt Angebote und Anfragen unter der Telefonnummer 10-1248 oder 10-1803 und per Email an umwelt@amberg.de entgegen.

Die gebrauchten Mülltonnen werden vom Amt nicht angekauft und gelagert, sondern es werden Informationen (Größe, Alter, Zustand) über die Tonne sowie Name, Wohnort und Telefonnummer des Anbieters abgefragt. Diese Daten werden an Interessenten, die sich bei der Abfallberatung melden, weitergegeben. Der endgültige Kaufpreis und die Übergabemodalitäten werden dann zwischen den Beteiligten selbst ausgehandelt.

Auch Tonnen bzw. Interessenten aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach werden berücksichtigt, wenn sie sich im näheren Umkreis der Stadt Amberg befinden. Angebote und Gesuche aus dem Landkreis werden immer mit Gesuchen und Angeboten aus der Stadt kombiniert.

Vermittelt werden ausschließlich fahrbare Behälter in den Größen 60, 80, 120, 240, 770 und 1100 Liter, die den entsprechenden Euronormvorgaben entsprechen. Damit die gebrauchten Gefäße auch geleert werden können, muss der neue Besitzer sie bei seiner zuständigen Verwaltungsbehörde anmelden. In der Stadt Amberg wäre das das Steueramt (Telefon 09621/10-1245).

(grt)