amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Knapp 100.000 Euro für den Glasfaseranschluss der Wirtschafts- und der Luitpoldschule – Förderzusage der Regierung der Oberpfalz erreicht OB Michael Cerny

17. Juli 2019

Amberg. „Die städtische Wirtschaftsschule und die Luitpold-Mittelschule können an das Glasfasernetz angeschlossen werden.“ Diese frohe Kunde hat Oberbürgermeister Michael Cerny dieser Tage erreicht. Es flatterte ihm ein Zuwendungsbescheid der Regierung der Oberpfalz auf den Tisch, in dem der Stadt Amberg eine Projektförderung in Höhe von 98.731 Euro zugesichert wird. Die Mittel wurden vom Bayerischen Finanzministerium zur Verfügung gestellt und entsprechen einem Anteil in Höhe von 90 Prozent an der Gesamtmaßnahme. Die restlichen zehn Prozent trägt die Stadt Amberg.

Die Gelder wurden zweckgebunden für die erstmalige Herstellung eines Glasfaseranschlusses für die beiden genannten Schulen bewilligt. Zweck dieser Zuwendung ist es, eine durchgängige Glasfaserinfrastruktur bis zum Gebäude einzurichten. „Nachdem wir bereits Anfang des Jahres aus dem Digitalbudget des Bayerischen Kultusministeriums 526.339 Euro für die digitale Ausstattung von Klassenzimmern erhalten haben, ist dies nun ein weiterer Schritt in die richtige Richtung“, freut sich OB Michael Cerny über die Zusage.

Enttäuscht zeigt sich der Oberbürgermeister indes über den Ausstieg des Kultusministeriums aus der Digitalförderung und die noch immer ausstehenden Förderrichtlinien für das Bundesprogramm zum Ausbau der Digitalisierung in den Schulen. Dadurch könnten die ursprünglichen Zeitpläne nicht eingehalten werden. Schlimmer noch seien aber die fehlenden Standards und die mangelnde Förderung für die notwendige Systembetreuung in den Einrichtungen, so Cerny: „Als Städte sehen wir die Chancen für unsere Schulen und wollen diese auch nutzen. Eine übergeordnete Standardisierung und Betreuung kann jedoch nur aus dem Kultusministerium kommen. Ohne diese konzeptionelle Unterstützung droht das Projekt trotz Millioneninvestitionen zu scheitern.“

(su)