amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Städtisches Schul- und Sportamt hat wieder einen Amtsleiter – Bernhard Scheidig übernimmt nach viermonatiger Vakanz – Der „Neue“ wechselt von der Stadt Nürnberg nach Amberg

7. Juni 2019

Amberg. Nach vier Monaten Vakanz hat das städtische Schul- und Sportamt wieder einen Leiter. Der Nachfolger von Wolfgang Meier, der zum 1. Januar die Leitung des Bürgermeisteramtes der Stadt Amberg übernommen hat, heißt Bernhard Scheidig, wurde 1978 in Sulzbach-Rosenberg geboren und ist in Lauf aufgewachsen. Der neue Amtsleiter absolvierte nach seinem Abitur die Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst an der Beamtenfachhochschule Hof und trat direkt im Anschluss 2002 seinen Dienst bei der Stadt Nürnberg an.

Dort hat Bernhard Scheidig im Laufe der Jahre mehrere Ämter und Posten durchlaufen. So war er vier Jahre lang im Bauverwaltungs- und Vergabeamt tätig und dort für die IT-Administration sowie die Finanzierung städtischer Tiefbaumaßnahmen zuständig. Zehn Jahre war er danach im Nürnberger Planungs- und Baureferat in verschiedenen Arbeitsbereichen eingesetzt und hatte dort unter anderem das Bauinvestitions-Controlling für Schulbauten und Kinderbetreuungseinrichtungen übernommen.

Zuletzt war Bernhard Scheidig Haushalts- und Personalchef in der Verwaltung des U-Bahn-Bauamtes Nürnberg. Seit 2017 ist der zweifache Familienvater wieder in Sulzbach-Rosenberg zu Hause, was ihn dazu bewogen hat, sich in Wohnortnähe nach einer neuen Arbeitsstelle umzusehen. Die Ausschreibung der Stadt Amberg für einen neuen Leiter des Schul- und Sportamtes kam ihm daher sehr gelegen, zumal er mit mehreren Lehrkräften in der Familie – darunter auch seine Ehefrau – einen ausgezeichneten Einblick in den Bildungsbereich hat und verschiedene Sportarten wie Fitness, Radfahren und Schwimmen zu seinen Hobbys zählen.

„Wir sind froh, in ihm einen Fachmann gefunden zu haben, der alle Voraussetzungen für seine neue Position erfüllt“, betonte der Referatsleiter für Kultur, Sport und Schulen Wolfgang Dersch und verwies darauf, dass der am 1. Mai zur Stadt Amberg gekommene Bernhard Scheidig „bereits in den ersten Wochen gezeigt hat, dass er die notwendige Ruhe und Kompetenz für diese Aufgabe besitzt“. Oberbürgermeister Michael Cerny pflichtete dem Referenten bei und lenkte den Blick auf die Herausforderungen, denen sich der neue Amtsleiter von Anfang an zu stellen hat.

Dazu gehören der Digitalpakt und die damit verbundene notwendige Ausstattung aller sich in Trägerschaft der Stadt Amberg befindlichen Schulen ebenso wie die verschiedensten Baumaßnahmen – so etwa die Sanierungsmaßnahmen an der städtischen Wirtschaftsschule und am Gregor-Mendel-Gymnasium, aber auch der weitere Ausbau von Einrichtungen zu Ganztagsschulen. Hinzu kommt, dass mit dem 24-Stunden-Schwimmen sowie weiteren Vorhaben auch im sportlichen Bereich zahlreiche Aufgaben auf Bernhard Scheidig warten. OB Michael Cerny nutzte daher die Gelegenheit, den neuen städtischen Mitarbeiter willkommen zu heißen, ihm gleichzeitig aber auch bei alledem viel Erfolg zu wünschen.