amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Das Amberger Sommerfestival startet am 25. Juli – Kabarett und mitreißende Musik im Innenhof der Stadtbibliothek – Kartenvorverkauf beginnt am Mittwoch, 15. Mai

10. Mai 2019

Amberg. Mit bester Unterhaltung und toller Musik durch den Sommer: So lautet die Devise für das Amberger Sommerfestival, das in diesem Jahr bereits zum 25. Mal über die Bühne im Innenhof der Stadtbibliothek geht. Insgesamt fünf Mal, jeweils am Dienstag- und Donnerstagabend um 20.30 Uhr sorgt ein Reigen herausragender Künstler für die Glanzpunkte der diesjährigen Veranstaltungsreihe, die wie immer vom Hauptsponsor Stadtbau Amberg sowie von den Freunden des Stadttheaters und der Druckerei Frischmann Unterstützung erhält.

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Michael Cerny, Kulturreferent Wolfgang Dersch und Kulturfachkraft Katja Körtge präsentierten daher auch Stadtbau-Geschäftsführer Maximilian Hahn und der Vorsitzende der Stadttheaterfreunde Norbert Fischer das diesjährige Programm. Der Auftakt erfolgt am Dienstag, 23. Juli, mit einem bekannten Trio. D’Raith Schwestern und da Blaimer sind zu Gast, um unter der Überaschrift „Eine Lederhose packt aus“ die unglaublichen Geschichten einer bayerischen Musikantenlederbux zu erzählen und dabei die Jodlerhits und Lieblingsschlager der Raith-Schwestern zum Besten zu geben.

Am darauffolgenden Donnerstag, 25. Juli, geben sich die Damen von Las Migas, einem einzigartigen rein weiblichen Flamenco-Quartett aus Barcelona, im romantischen Bibliothekshof ein Stelldichein. In ihrer Musik vermengt sich Flamenco mit lateinamerikanischen Elementen, Pop- und Folk-Klängen sowie einer jazzigen Note auf unnachahmliche Weise zu einem wohlklingenden Ganzen. Die zweite Festivalwoche startet am Dienstag, 30. Juli, mit Conéxion Cubana. Die Band tourt seit vielen Jahren durch die Welt und ist derzeit eine der derzeit gefragtesten aufstrebenden Son Cubano Gruppen. In Kuba selbst ist Conéxion Cubana in aller Munde und begeistert mit ihrer überschäumenden Lebens- und Spielfreude sowie mit ihrem Ideenreichtum.

Mit Jackie Bristow kommt dann am Donnerstag, 1. August, eine Singer-Song-Writerin nach Amberg, deren Wurzeln in ihrem Geburtsland Neuseeland und in ihrer früheren Heimat Australien zu finden sind. Nun mitsamt Gitarre, Koffer und Songs in den Vereinigten Staaten angekommen, reist die Musikerin zwar mit leichtem Gepäck, in musikalischer Hinsicht fährt sie dabei aber gewichtiges Geschütz auf. Den Schlusspunkt unter das diesjährige Amberger Sommerfestival werden am Dienstag, 6. August, die Couchies setzen. Wenn die drei Berliner Schnauzen loslegen, steigen sowohl die Temperatur wie auch Stimmung im Saal. Ob Gala oder Konzert – die Couchies lassen den tristen Alltag vergessen. Die Bühnengröße ist ihnen dabei egal, denn ihre Show findet immer auf einem Sofa statt.

Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungsreihe beginnt am Mittwoch, 15. Mai, um 9 Uhr in der Tourist Information am Hallplatz 2, Telefon 09621/101233, E-Mail tourismus@amberg.de. Die Einzelkarten kosten im Vorverkauf 19 Euro, ermäßigt 15 Euro, an der Abendkasse 21 Euro, ermäßigt 17 Euro. Außerdem werden wie jedes Jahr Festivalabos angeboten. Sollte es an einzelnen Tagen schlechtes Wetter geben, wird die Freiluftveranstaltung in den Bibliothekssaal verlegt. Hier stehen den Besucherinnen und Besuchern weniger Sitzplätze zur Verfügung, doch hat jeder Karteninhaber die Möglichkeit, die Veranstaltung auch im Stehen zu genießen. Bei einigen der Veranstaltungen wird es bei gutem Wetter zudem möglich sein, im Innenbereich der Stadtbibliothek zu tanzen.

(su)