amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Mit einer Bio-fairen Schultüte doppelt Freude schenken – Initiative Fairtrade-Stadt Amberg möchte bei jungen Familien das Bewusstsein für faire Produkte wecken

13. April 2016

Amberg. Rund 400 Schülerinnen und Schüler in Amberg freuen sich schon auf Ihren ersten Schultag im September. Der Sprung vom Kindergarten in die Grundschule ist schließlich etwas besonders. Mit der Initiative „Bio-Faire Schultüte“ möchte die Fairtrade-Stadt Amberg den Gedanken des Fairen und nachhaltigen Handels schon an die ABC-Schützen und vor allem Ihre Familien weitergeben.

Oft finden sich Leckereien und Süßigkeiten in einer Schultüte wieder, um den Kindern den Start in den Schulalltag zu versüßen. Achtet man hier bereits  beim Kauf auf das Fairtrade- und das Bio-Siegel, freuen sich nicht nur das frischgebackene Schulkind, sondern auch die Produzenten in der Ferne. Zum Beispiel die Kakaobauern und deren Familien. Denn der Faire Handel ermöglicht zum Beispiel den Kindern in Entwicklungsländern eine Schulbildung und mehr soziale Gerechtigkeit.

Bei der Schuleinschreibung am Mittwoch, den 13. April, bekamen die zukünftigen Schüler und Ihre Eltern unter anderem einen Flyer mit Informationen rund um das Thema Fairtrade und die Bio-Faire Schultüte geschenkt – eine Initiative der Fairtrade Stadt Amberg. Seit knapp einem Jahr darf Amberg diesen Titel verwenden, um den Fairtrade-Gedanken weiter zu transportieren. (sis)