Stadt Amberg beteiligt sich am 12. Diversity-Tag

Stellvertretend für alle Akteure der Stadt Amberg, die sich am 12. Diversity-Tag mit diversen Mitmachaktionen beteiligen (von links nach rechts): Nadine Gräml (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Amberg), Andrea Rausch (CJD-Jugendmigrationsdienst), Katrin Bäumler (Demokratie leben!). Foto/Copyright: Michael Golinski, Stadt Amberg

Am Dienstag, den 28. Mai 2024 findet der jährlich bundesweite Aktionstag der Charta für Vielfalt statt. Dieser möchte gemeinsam mit den beteiligten Arbeitgebenden das Bewusstsein für den Mehrwert der Diversität wecken sowie die Chancengerechtigkeit in der Gesellschaft und der Arbeitswelt stärken. Auch die Stadt Amberg, Mitglied der Charta der Vielfalt, beteiligt sich erneut am 12. Diversity-Tag unter dem diesjährigen bundesweiten Motto #Stimme Für Vielfalt – 365 Tage im Jahr.

Vertreten wird die Stadt Amberg hierbei durch die Gleichstellungsstelle, welche gemeinsam mit dem Interkommunalen Bündniss für Migration und Integration der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach an diesem Tag kostenfreie Angebote für die Bevölkerung an der Bleichwiese anbietet. 

"Pick Diversity - weil Vielfalt zählt": Mitmachaktionen auf der Bleichwiese

Unter dem Motto „Pick Diversity - weil Vielfalt zählt“ sind alle Menschen eingeladen, gemeinsam einen bunten Tag voller Freude, Spaß und Entdeckungen zu verbringen und die Vielfalt zu feiern. Der Aktionstag beginnt um 15:00 Uhr und endet um 19:30 Uhr auf der Bleichwiese. Diversity bedeutet Vielfalt. So sollen die unterschiedlichen Merkmale und Eigenschaften, die Menschen ausmachen, an diesem Tag gewürdigt werden. Es ist somit ein Tag der Begegnung und des Austausches für Menschen jeglicher Couleur. 

Interessierte erwartet ein abwechslungsreiches Programm: Neben dem Maxl-Spielebus, verschiedenen Brettspielen und Tänzen sowie Musik aus verschiedenen Ländern gibt es auch eine lebendige Bibliothek als "Redebankerl" für einen offenen Austausch und erfahrbare Geschichte. Für kreative Köpfe besteht die Möglichkeit, Comics zu zeichnen, Buttons gestalten und mit Künstlern ins Gespräch zu kommen. Auch die Kirche zeigt sich mit einem offenen Dialog: „Vielfalt als Chance begreifen - Warum sich die Kirche verändern muss“. Nutzen Sie die Gelegenheit - reden Sie mit und sagen Sie uns ihre Meinung. Großspiele wie "Vier gewinnt" sorgen für Spaß und Unterhaltung für Jung und Alt.

Zeitgleich zum Programm besteht die Möglichkeit, auf der Wiese zu picknicken. Es sind alle herzlich eingeladen, nach Lust und Laune gemeinsam zu speisen. Bitte denken Sie daran, Ihre eigene Decke sowie Essen und Getränke selbst mitzubringen. Speisen und Getränke können vor Ort nicht erworben werden.

Im Rahmen des Interkommunalen Bündnisses für Migration und Integration sind folgende Kooperationspartnerinnen und -partner an diesem besonderen Aktionstag beteiligt: die Gleichstellungsstelle der Stadt Amberg, die Kommunale Jugendarbeit Amberg-Sulzbach, das CjD Sulzbach-Rosenberg, das Malteser Hilfswerk, die Migrationsberatung der Caritas, der Kreisjugendring Amberg-Sulzbach, die Partnerschaft für Demokratie Leben, die Lebenshilfe Amberg e.V. sowie das EBW.

Eine Anmeldung zu „Pick Diversity“ ist nicht notwendig! Kommen Sie einfach vorbei. 

Stadt Amberg zeigt Flagge!

Um ein Zeichen für die Wichtigkeit von Diversität öffentlich zu setzen, wird am Amberger Rathaus die #FlaggefürVielfalt zu sehen sein. Die Bevölkerung wird dazu motiviert, sich mit einem Foto der Flagge und dem genannten Hashtag in den Sozialen Medien zu beteiligen. Gemeinsam wird so ein Zeichen für eine bunte Gesellschaft gesetzt.

Auf den Spuren nach den weiblichen Wurzeln unserer Stadt Amberg

Die bedeutenden männlichen Personen der Stadt Amberg, welche diese aufgebaut und geprägt haben, können in vielen unterschiedlichen Informationsquellen leicht in Erfahrung gebracht werden. Doch gab es auch bedeutende weibliche Personen, welche dazu beigetragen haben, dass unsere Stadt heutzutage so bedeutend für die Amberger Bevölkerung ist? Gab es Frauen, ohne die es unsere Stadt gar nicht gegeben hätte?

In einer Stadtführung begeben sich Interessierte auf eine Spurensuche durch die Historie und finden bemerkenswerte weibliche Persönlichkeiten, die in der Amberger Geschichte Bewundernswertes geleistet haben. Interessierte Personen sind herzlich eingeladen, am 28. Mai 2024 um 16:30 Uhr an dieser eineinhalb bis zweistündigen Führung teilzunehmen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige  Anmeldung erforderlich. Hierzu melden Sie sich bitte per Telefon mittwochs unter 09621-10-2128 oder per E-Mail an gleichstellung(at)amberg.de unter Angabe Ihrer Kontaktdaten und dem Betreff „Stadtführung 28.05.24“ an. Anmeldeschluss ist Freitag, der 24. Mai 2024. Sollten Sie bei der Teilnahme eine Unterstützung benötigen, so geben Sie diese bitte an.

Auch für weitere Fragen steht Ihnen die Gleichstellungsstelle der Stadt Amberg unter den angegebenen Kontaktdaten gerne zur Verfügung.