Sonntagsserenaden starten in neue Saison

Amberger Sonntagsserenaden im Maltesergarten. Foto © Michael Golinski

Am Sonntagabend ab 19 Uhr bei freiem Eintritt gemütlich beschwingter Musik zu lauschen – darauf freuen sich jedes Jahr die Besucherinnen und Besucher der Amberger Sonntagsserenaden im Maltesergarten. Am 9. Juni startet die Konzertsaison 2024, die vom Kulturamt der Stadt Amberg organisiert wird.

Auftakt und Schlusspunkt bildet traditionsgemäß die Knappschaftskapelle Amberg am 9. Juni bzw. am 8. September. Am 16. Juni folgt die Blasmusik Gebenbach, bevor am 23. Juni wegen des Altstadtfestes keine Serenade stattfindet.

Weiter geht’s mit der Werkvolkkapelle Schlicht, der Musikkapelle Ursensollen, dem Zitherclub Amberg und den Blechernen Sait’n, den Oberpfälzer Weiher Musikanten, Mission Possible, dem Vils-Blech, dem Duo Orfee, den Allerscheynst’n, den Übler Boum und Andreas Königsberger und seinen Musikanten.

Bei schlechtem Wetter müssen die Serenaden leider ersatzlos entfallen. Bitte achten Sie auf entsprechende Hinweise in der Tagespresse oder auf www.amberg.de.

Der Eintritt ist frei.