Jugendclub+ startet in neue Spielzeit

Foto © DigitalstandArt

Nach den fulminanten Aufführungen der Miniaturdramen unter dem Titel „Gewitter“ im September öffnet sich der Jugendclub+ unter Spielleitung von Winfried Steinl wieder für Neueinsteiger.

Seit nunmehr acht Jahren gibt es am Stadttheater Amberg den Jugendclub, der bereits einige bemerkenswerte Inszenierungen auf die Bühne gebracht hat. Jedes Jahr im Herbst werden die Karten neu gemischt und das Ensemble neu besetzt. Das erste Treffen, zu dem Theaterbegeisterte ab 16 Jahre – ob mit oder ohne Theatererfahrung – herzlich eingeladen sind, findet dieses Jahr am Donnerstag, 22. Oktober um 18.30 Uhr im Stadttheater statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenlos.

Geprobt wird in einer ersten Phase ein Mal pro Woche, Grundlagenarbeit steht zunächst im Vordergrund – mit Bewegungs-, Sprach-, und Gruppenübungen werden Potentiale ausgelotet. In der zweiten Phase tritt ein konkretes Projekt in den Vordergrund, dieses Mal steht der Arbeitstitel schon fest: Geprobt wird „Amberger Blut – das Machwerk 1934/53“. Nach einer intensiven Probenwoche im Stadttheater in den Osterferien wird das Ergebnis dann in zwei Aufführungen im Mai 2021 zu sehen sein.

Mit großem Engagement wird der Club von Winfried Steinl geleitet, der auf langjährige und vielfältige Erfahrung im Schauspielbereich zurückblicken kann. Er versteht es trotz oder gerade wegen des hohen Anspruchs, den er an sich und seine SchauspielerInnen stellt, immer wieder junge Menschen für das Phänomen Theater zu begeistern. Auch im Publikum ist diese Begeisterung spürbar, wie die bisherigen Inszenierungen zeigten.

Weitere Informationen unter www.stadttheater-amberg.de