Einreichstart für die „Grüne Hausnummer"

Die Grüne Hausnummer. Foto © Stadt Amberg

Die Stadt Amberg vergibt erneut das Qualitätssiegel „Grüne Hausnummer Amberg“. Diese Auszeichnung wird seit 2003 für besonders energieeffiziente und nachhaltige Wohn- und Nichtwohngebäude im Stadtgebiet vergeben. Die Prämierung erfolgt mit einem hochwertigen Hausnummernschild am Gebäude. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 30. September 2024 möglich.

Die „Grüne Hausnummer Amberg“ ist ein Qualitätssiegel der Stadt Amberg. „Beim Bauen und Renovieren können alle Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer einen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz leisten. Als Stadt Amberg wollen wir dieses Engagement nach außen sichtbar machen, indem wir an all jene, die umwelt- und ressourcenschonend bauen und das auch zeigen wollen, die Grüne Hausnummer verleihen“, fasst Oberbürgermeister Michael Cerny die Intention dieses Gütesiegels zusammen.

Es wird für besonders nachhaltig gebaute und energieeffiziente Gebäude im Stadtgebiet vergeben und hat insbesondere mit Ambergs Engagement als „Klimaaktive Kommune" an Bedeutung gewonnen. Auch für die Smart City Amberg spielt die „Grüne Hausnummer Amberg" im Bereich Umwelt, Klima und Energie eine wichtige Rolle. „Mit der Grünen Hausnummer wollen wir die Ambergerinnen und Amberger motivieren, ihre Gebäude mit sinnvoller smart home- oder smart building-Technologie für den Umwelt- und Klimaschutz auszustatten, um gemeinsam mehr Nachhaltigkeit in der Stadt zu erreichen“, so die Leiterin Smart City Amberg Julia Schönhärl.

Mit der „Grünen Hausnummer“ können sowohl private Wohngebäude wie auch Nichtwohngebäude (wie z.B. Betriebs- oder Vereinsgebäude) ausgezeichnet werden.  Deren Besitzerinnen und Besitzer leisten durch eine ökologisch orientierte sowie ressourcenschonende Bauweise einen wichtigen Beitrag in puncto Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Für dieses besonderes Engagement werden sie von der Stadt Amberg mit einem hochwertigen Hausnummernschild geehrt. Zudem besteht die Möglichkeit, sich im „Stadtplan Grüne Hausnummer“ eintragen zu lassen.

Die Stadt Amberg freut sich auf viele Anträge für die „Grüne Hausnummer“. So wird schließlich in der Öffentlichkeit sichtbar, wie umweltfreundliches Bauen, Wohnen und Arbeiten im Stadtgebiet auf vorbildliche Weise gelebt wird.  

Bei der Bewertung werden Wohngebäude entsprechend den Kategorien Energieeffizienz, Energieverbrauch, Baustoffe und Ressourcen eingeordnet, wobei eine bestimmte Mindestpunktzahl zu erreichen ist. Dabei kann eine innovative Maßnahme als herausragendes Engagement ein Defizit in einem anderen Bereich ausgleichen, so dass es sich für etliche weitere Gebäudebesitzer lohnen sollte, sich um dieses Gütesiegel zu bewerben. Die Stadt Amberg ruft deshalb möglichst viele Ambergerinnen und Amberger zu einer Teilnahme auf.

Detaillierte Informationen zur Antragstellung, zur Punktevergabe sowie zu den generellen Einreichungskriterien findet man online unter www.amberg.de/gruenehausnummer. Unter https://amberg.de/fileadmin/Gruene_Hausnummer/Gruene_Hausnummer_Broschuere.pdf steht eine umfangreiche Informationsbroschüre zum Download bereit.

Online-Anträge können ab sofort unter folgendem Link gestellt werden: https://forms.amberg.de/formcycle/form/provide/153/;jsessionid=53EF6BB7FB26AA3EB8F0627A97EF35AA. Einreichungen sind bis zum 30. September 2024 möglich.

Weitere Auskünfte erteilt Frau Julia Schönhärl (Leiterin Smart City Amberg) gerne unter der Telefonnummer 09621 – 10 2427 sowie per E-Mail (gruenehausnummer(at)amberg.de).

(sh)