amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Kartenbestellung Online
Amberg - Modernes Zentrum mit Tradition

„Gegensätze ziehen sich an.“ Amberg ist ein lebendiges Beispiel für diese Behauptung. Mit ihrer fast tausendjährigen Geschichte und der eindrucksvollen, historischen Kulisse präsentiert sich Ihnen die Stadt Amberg im neuen Jahrtausend als modernes Einkaufs- und Dienstleistungszentrum mit einem breit gefächerten Kulturangebot. Alt und Neu greifen dabei eng ineinander, ergänzen sich zu einem harmonischen Ganzen und bieten ausgezeichnete Lebensqualität. Kein Wunder, dass hier Leben und Arbeiten ebenso viel Freude bereiten wie Urlaub machen und Erholen. Amberg ist eine Reise wert! Sie werden es erleben!

Schauen und staunen

Eines der bekanntesten und schönsten Wahrzeichen Ambergs ist die „Stadtbrille“, ein Wassertorbau, der das Flüsschen Vils überspannt und einst als Stadtbefestigung sowie als Verbindungsbau von neuem Schloss und Zeughaus diente. Daneben prägen der doppelt befestigte Stadtmauerring mit seinen Türmen und Toren, das gotische Rathaus mit Renaissanceanbau, mächtige Kirchen sowie zahlreiche weitere historische Gebäude das unverwechselbare Erscheinungsbild der Stadt. Besuchen Sie die besonders beeindruckenden Bauten: die so genannte „Alte Veste“, das neue Schloss und das Zeughaus (in den beiden Gebäuden ist heute das Landratsamt zu finden), das „Klösterl“ und die Regierungskanzlei (jetzt Landgericht) zu nennen. Wie der Begriff „Regierungskanzlei“ besagt, war Amberg über Jahre hinweg Sitz der Regierung der „oberen Pfalz“. Diese Ära der Vilsstadt, die ihren Reichtum im Mittelalter dem Erzbergbau und dem Salzhandel verdankte, ging jedoch 1810 zu Ende. Noch viel mehr wissen die Stadtführer zu berichten, die Ihnen das alte und neue Amberg gerne zeigen.

Kultur erleben und genießen

Zu den Sehenswürdigkeiten Ambergs gehört auch das Stadttheater, das in einer ehemaligen Kirche untergebracht ist. Es lädt mit einem vielfältigen Spielplan zu bemerkenswerten Theateraufführungen und Konzerten ein. So finden regelmäßig Premierenvorstellungen statt, renommierte Ensembles und Künstler geben sich ein Stelldichein. Doch auch darüber hinaus hat die Stadt Amberg ein reges Kulturleben zu bieten. Im Juli können Sie unter freiem Himmel Kleinkunst pur genießen, wenn das „Sommerfestival“ mit einem bunten Programm von Kabarett bis Jazz über die Bühne geht. Im Rahmen der Filmauslese wird auch die Cineasten-Gemeinde mit ausgesuchten Produktionen verwöhnt. Hinzu kommen die Veranstaltungen im Amberger Congress Centrum, anspruchsvolle Literaturprogramme in der Stadtbibliothek, herausragende Ausstellungen im Stadtmuseum und das einzigartige Luftmuseum.

Einkaufen und schlemmen

Abends Kultur - tagsüber shopping. Sie können sich freuen: in den kleinen, aber feinen Fachgeschäften und Boutiquen der Altstadt herrscht eine persönliche Einkaufsatmosphäre. Diese Angebotsvielfalt wird durch großflächige Einzelhandelsbetriebe in der Altstadt und um den Stadtkern herum optimal ergänzt. Auch eine der größten Handglasmanufakturen Deutschlands ist in Amberg zu Hause und hat ihre Werkstätten für den Direkteinkauf geöffnet. Sie befindet sich in einem der Gewerbegebiete an der Peripherie, wo sich ebenfalls zahlreiche Einkaufsstätten angesiedelt haben. Besuchen Sie während oder nach dem Einkauf eines der zahlreichen Restaurants, Cafés oder Bistros der Altstadt. Am Abend warten die vielen Kneipen und Clubs auf Sie. Vier Tiefgaragen und zwei Parkdecks am Rande der Altstadt sowie zahlreiche Kurzparkplätze im „Amberger Ei“ - wie die Innenstadt wegen ihrer ovalen Form liebevoll genannt wird - verkürzen den Weg und erleichtern den Einkauf. Außerdem gibt es mit dem Amberger „Citybus“ die Möglichkeit, auf einen gut funktionierenden ÖPNV umzusteigen.

Erholen und aktiv sein

Direkt vor den Stadttoren laden Spazierwege und Grünflächen zum Spaziergang ein. Gleich hinter der Stadtbrille beginnt das Gelände der Landesgartenschau 1996, das zu einem Großteil als Naherholungsgebiet erhalten geblieben ist. Als Pendants zu diesem Areal im Süden der Altstadt bieten sich neben dem begrünten, fast durchgängigen Stadtgrabenring die so genannte Kräuterwiese im Norden und der Mariahilfberg mit seinem großflächigen Waldgebiet zum Erholen ein. Hier wird Ende Juni/Anfang Juli auch das legendäre Bergfest gefeiert, das zusammen mit dem Altstadtfest im Juni, der Pfingst- und der Herbstdult sowie den regionaltypischen Kirchweihen ein Beweis dafür ist, dass die Amberger zu feiern verstehen. Feiern Sie mit! Auch um Amberg herum sind zahlreiche Traditionsfeste fester Bestandteil des Jahresprogramms. Hier tut sich zwischen Jura und Oberpfälzer Wald eine ideale Wanderlandschaft auf. Und wer lieber mit dem Fahrrad als auf Schusters Rappen unterwegs ist, findet Anschluss an ein gut ausgebautes Radwegenetz - unter anderem an den Fünf-Flüsse-Radweg, der Amberg mit Nürnberg und Regensburg verbindet. Zur weiteren Freizeitgestaltung laden ein Erlebnishallenbad, ein Freibad, eine Minigolfanlage und eine inmitten eines weitläufigen Sportzentrums gelegene Eissportanlage ein.