amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Stellenangebote der Stadtverwaltung
Bewerbung bei der Stadt Amberg

Wir bedanken uns für Ihr Interesse für eine Bewerbung bei der Stadt Amberg und bitten um Ihr Verständnis, dass aussagekräftige und vollständige Unterlagen benötigt werden. Unvollständige Bewerbungen können keine Berücksichtigung finden.

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Bewerbungsschreiben, bezogen auf die konkrete Stellenausschreibung
  • Lückenloser Lebenslauf (tabellarisch ausreichend)
  • Schulentlasszeugnisse (z. B. Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Mittlerer Bildungsabschluss, Qualifizierender Hauptschulabschluss, erfolgreicher Hauptschulabschluss)
  • Bei einem ausländischem Schulabschluss ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Schulzeugnisses sowie die Anerkennung des erworbenen ausländischen Zeugnisses durch die Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Nachweis über Berufsabschlüsse (Gesellenbrief / Gehilfenbrief mit Notenbestätigung), Meisterbrief (mit Notenangaben), Staatlich geprüfter Techniker (Zeugnis mit Notenangaben)
  • Bei einer ausländischen Berufsausbildung ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses sowie die Anerkennung des erworbenen ausländischen Zeugnisses durch die Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Nachweis über abgeschlossenes Hochschul- / Fachhochschulstudium / Berufsakademiestudium (Diplomurkunde, Diplomzeugnis, Diplomvorprüfungszeugnis, Master- oder Bachelorzeugnis und ggf. Promotionsnachweis) mit Angabe der Gesamtnote.
  • Bei einem ausländischem Studium ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Arbeitszeugnisse / Beurteilungen
  • Wehrdienst- / oder Zivildienstzeitbescheinigung
  • Lehrgangszertifikate
  • Zeugnisse über erworbene Zusatzqualifikationen

Bei der Bewerbung für eine Ausbildungsstelle ist das letzte Jahreszeugnis und falls bereits vorhanden das letzte Zwischenzeugnis erforderlich.

Bei Vorliegen einer Schwerbehinderung ist die Kopie des Schwerbehindertenausweises oder bei einem Grad der Behinderung von weniger als 50 v. H. der Gleichstellungsbescheid nach § 68 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX erforderlich.

Die vorgenannten Zeugnisse bzw. Nachweise sollen nur in Fotokopie vorgelegt werden.

Beachten Sie bitte das Bewerbungsende, da Bewerbungen, die nach dem Ende der Bewerbungsfrist eingehen, im Auswahlverfahren in der Regel nicht mehr berücksichtigt werden können.

Wir weisen darauf hin, dass Anlagen zu E-Mail-Bewerbungen nur im PDF-Format angenommen werden können. Andere Formate werden wegen evtl. Virenverseuchung nicht bearbeitet. Infolgedessen wird die Bewerbung zurückgewiesen.

Initiativbewerbung an die Stadt Amberg

Nichts passendes dabei?

Sie können uns trotzdem eine Initiativbewerbung zusenden.

Sozialpädagoge (m/w/d) für das Jugendamt

Die kreisfreie Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 43.000 Einwohnern, liegt im Herzen der Oberpfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung zu den Ballungsräumen Nürnberg und Regensburg. Das Stadtbild ist geprägt von einem historischen Stadtkern. Neben einer Technischen Hochschule mit innovativen Studien­gängen und einem modernen Kongresszentrum befinden sich weiterführende Schulen sowie kulturelle und sportliche Einrichtungen vor Ort.

Im Jugendamt der Stadt Amberg ist ab 01.03.2019 die folgende Stelle zu besetzen:

Staatlich anerkannter Sozialpädagoge (m/w/d)
- in Teilzeit (25 Wochenstunden) –
für die
Fachaufsicht Kindertagesbetreuung,
Fachberatung/Qualitätsentwicklung, Gesamtkoordination

Neben der Fachaufsicht für Kindertageseinrichtungen ist ein weiterer zentraler Bestandteil Ihrer Aufgaben derzeit die Fachberatung, das Qualitätsmanagement und die -entwicklung im Bereich der Kindertagesbetreuung sowie eine Gesamtkoordination des Bereichs Kindertagesbetreuung.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen:

  • Regelmäßige Prüfung der Einhaltung bzw. Beachtung von gesetzlichen Vorgaben nach dem SGB VIII und weiterer Vorschriften (z. B. BayKiBiG)
  • Mitwirkung bei der Erteilung/Änderung von Betriebserlaubnissen für Kindertageseinrichtungen
  • Überprüfung der Kindertagesstätten vor Ort
  • Behandlung von Beschwerden/Tätigkeits- und Betriebsuntersagungen
  • Überprüfung der Eignung als pädagogische Fach- bzw. Ergänzungskraft
  • Beratung anderer Träger im Rahmen der Aufsicht (z. B. bei Neu- und Umbauten sowie geplanten Veränderungen des pädagogischen Konzepts)
  • Netzwerkarbeit und Kooperation (v. a. mit Einrichtungen, Institutionen etc.)
  • Projektverantwortlichkeit, -begleitung, -durchführung
  • (Weiter-)Entwicklung, Planung, Organisation, Durchführung und Überprüfung von Grundsätzen und Maßstäben für die Bewertung der Qualität sowie geeignete Maßnahmen zu ihrer Gewährleistung für die Gewährung und Erbringung von Leistungen gem. § 2 Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII (Angebote zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Tagespflege, §§ 22 bis 25)
  • Beratung und ggf. Unterstützung von pädagogischen Fachkräften, Einrichtungen und deren Trägern
  • eigenständige Konzeptentwicklung, -umsetzung, -fortschreibung
  • Übernahme von Leitungstätigkeiten

Von den Bewerberinnen/Bewerbern erwarten wir:

  • Staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/in
  • Praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse in einem oder mehreren Tätigkeitsbereichen der Jugendhilfe, v. a. im Bereich Kindertagesbetreuung oder die Bereitschaft, diese Kenntnisse rasch und fundiert zu erwerben
  • Fähigkeit zur Erhebung und Analyse jugendhilferelevanter Daten
  • Grundlegende Kenntnisse der notwendigen Datenerfassung und –verarbeitung
  • Kenntnisse über verwaltungsinterne Abläufe und die Fähigkeit, auf regionale Strukturen und Gegebenheiten einzugehen
  • Eigeninitiative, Flexibilität, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft und Einsatzfreude, auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten
  • hohes Maß an sozialer, planerischer und methodischer Kompetenz
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • Fähigkeit, sich schriftlich klar und verständlich auszudrücken
  • Bereitschaft zur Übernahme von Leitungs-/Führungsaufgaben

Wir bieten:

  • interessante und vielseitige Arbeitsfelder
  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Teams
  • Möglichkeiten zu fachspezifischen Tagungen und Fortbildungen
  • Einstellung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • 30 Tage Urlaub
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Jahressonderzahlung
  • ein Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • vermögenswirksame Leistungen

Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe S 15 TVöD bewertet.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bei der Auswahl bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen zu den Tätigkeiten steht Ihnen der Leiter des Jugendamtes, Herr Thomas Boss, Telefon 09621/10-1361, gerne zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse vorzugsweise per Online-Formular oder per Post bis spätestens 28.12.2018 an:

Stadt Amberg
- Personalamt -
Marktplatz 11, 92224 Amberg

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Sozialpädagoge (m/w/d) für die kommunale Jugendarbeit

Die kreisfreie Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 43.000 Einwohnern, liegt im Herzen der Oberpfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung zu den Ballungsräumen Nürnberg und Regensburg. Das Stadtbild ist geprägt von einem historischen Stadtkern. Neben einer Technischen Hochschule mit innovativen Studien­gängen und einem modernen Kongresszentrum befinden sich weiterführende Schulen sowie kulturelle und sportliche Einrichtungen vor Ort.

Für die kommunale Jugendarbeit ist im Jugendamt der Stadt Amberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:

Sozialpädagoge (m/w/d)
- in Teilzeit (0,5-Stelle) -

Die Stelle ist befristet für die Dauer der Elternzeit zu besetzen.

Ihr Aufgabenbereich als Kommunale/r Jugendpfleger/in:

  • Planung, Organisation und Durchführung von pädagogischen und jugendkulturellen Angeboten
  • Kooperation mit anderen Einrichtungen und Trägern der Jugendhilfe und Schulen
  • Gewinnung, Begleitung und Qualifizierung von ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen und Honorarkräften
  • Organisations- und Verwaltungstätigkeiten
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Leitung des Arbeitsbereiches Kommunale Jugendarbeit der Stadt Amberg
  • Information, Analyse und Entwicklung sowie Umsetzung von Prozessen, Leistungen und Diensten der Kinder- und Jugendarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes sowie teilweise des ordnungsrechtlichen Jugendschutzes
  • Kooperation und Vernetzung sowie Fachberatung und Unterstützung der Partner der Stadt Amberg im Bereich der Jugendarbeit
  • Organisation des Ferienprogramms
  • Durchführung verschiedener Maßnahmen und Angebote im Bereich der Jugendarbeit
  • Evaluation, Berichterstattung und Qualitätsentwicklung

Ihre Qualifikation für diese Tätigkeit:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit an einer Fachhochschule (Dipl.Soz.Päd./Bachelor)
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • kreatives, selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Bereitschaft für Abend- und Wochenenddienste
  • Organisationstalent
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • Erfahrung in der Jugendarbeit bzw. Berufserfahrung sind wünschenswert

Wir bieten:

  • Interessante und vielseitige Arbeitsfelder
  • Zusammenarbeit im pädagogischen Team der Einrichtung
  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Teams
  • Möglichkeiten zu fachspezifischen Tagungen und Fortbildungen
  • Einstellung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • 30 Tage Urlaub
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Jahressonderzahlung
  • ein Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • vermögenswirksame Leistungen

Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe S 12 TVöD bewertet.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bei der Auswahl bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen zu den Tätigkeiten steht Ihnen der Leiter des Jugendamtes, Herr Thomas Boss, Telefon 09621/10-1361, gerne zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse vorzugsweise per Online-Formular oder per Post bis spätestens 28.12.2018 an:

Stadt Amberg
- Personalamt -
Marktplatz 11, 92224 Amberg

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Projektbetreuung „Demokratie leben!“ (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 43.000 Einwohnern, liegt im Herzen der Oberpfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung zu den Ballungsräumen Nürnberg und Regensburg. Das Stadtbild ist geprägt von einem historischen Stadtkern. Neben einer Technischen Hochschule mit innovativen Studien­gängen und einem modernen Kongresszentrum befinden sich weiterführende Schulen sowie kulturelle und sportliche Einrichtungen vor Ort.

Für das Jugendamt der Stadt Amberg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Verwaltungsfachwirt/in (AL II) oder Beamten/in (3. QE) oder Betriebswirt/in (FH)
als Projektbetreuung (m/w/d)
- in Teilzeit -

zur Betreuung und Umsetzung des Projektes bzw. Förderprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit; Lokale Partnerschaften für Demokratie“.

Es handelt sich um ein Projekt, das vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben zunächst befristet bis Ende 2019 gefördert wird.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Verantwortung für die Umsetzung des Projektes
  • Verbindliche Antragstellung der Fördermittel „Lokale Partnerschaften für Demokratie“
  • Überwachung der ordnungsgemäßen Fördermittelverwendung
  • Beratung der Träger von Projekten und Einzelmaßnahmen
  • Abrechnung der Fördermittel (Verwendungsnachweis)
  • Netzwerk- und Gremiumarbeit, Öffentlichkeitsarbeit

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in der 3. Qualifikationsebene der Fachlauf­bahn Verwaltung und Finanzen (Diplom-Verwaltungswirt/in FH) bzw. erfolgreich abgelegte Fachprüfung II für Verwaltungsangestellte (Verwaltungs­fachwirt/in) oder ein vergleichbares betriebswirtschaftliches Studium mit Verwal­tungserfahrung im kommunalen Bereich
  • Gute EDV-Kenntnisse (insbesondere MS-Office)
  • eigenständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • ein hohes Maß an sozialer, interkultureller und methodischer Kompetenz
  • freundliches und sicheres Auftreten
  • Erfahrung in Projektarbeit von Vorteil

Die Beschäftigung im Jugendamt erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen in einem befristeten Arbeitsverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. in einem Beamtenverhältnis. Die Teilzeitstelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 9 c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 des Bayer. Besoldungsgesetzes. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Wochenstunden.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bei der Auswahl bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Boss, Leiter des Jugendamtes, unter der Telefon-Nr. 09621/10-1361, gerne zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse vorzugsweise per Online-Formular oder per Post bis spätestens 27.12.2018 an:

Stadt Amberg
- Personalamt -
Marktplatz 11, 92224 Amberg

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Klimaschutzmanager/in (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 43.000 Einwohnern, liegt im Herzen der Oberpfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung zu den Ballungsräumen Nürnberg und Regensburg. Das Stadtbild ist geprägt von einem historischen Stadtkern. Neben einer Technischen Hochschule mit innovativen Studien­gängen und einem modernen Kongresszentrum befinden sich weiterführende Schulen sowie kulturelle und sportliche Einrichtungen vor Ort.

Für die Stadt Amberg besteht seit 2012 ein Integriertes Klimaschutzkonzept, das nach Umsetzung zahlreicher Maßnahmen im Jahr 2018 fortgeschrieben wurde. Zur Umsetzung dieser Fortschreibung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Klimaschutzmanager/in (m/w/d)

Sie haben studiert, weil Sie schon immer

  • ein umfassendes kommunales Energiemanagementsystem aufbauen wollten
  • von der Installation eines Gebäudeleitsystems und der Definition von Energiestandards für die kommunalen Liegenschaften träumen
  • die Durchführung von Sensibilisierungskampagnen zum Energiesparen mit Aufbau eines kommunalen Förderprogramms als sinnvolle Aktion für den Klimaschutz angesehen haben
  • einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Ausbaus erneuerbarer Energien leisten wollten
  • die Erstellung und Umsetzung eines umfassenden Mobilitätskonzeptes begleiten wollten
  • die Förderung der E-Mobilität u.a. durch den Ausbau der Ladeinfrastruktur mit Herzblut vorantreiben wollten
  • für die Förderung des Radverkehrs brennen
  • den Aufbau eines Klimaschutz-Controlling-Systems als notwendig erachten, um den Erfolg Ihrer Arbeit zu dokumentieren
  • die zentrale Beratungs- und Anlaufstelle für alle Fragen des Klimaschutzes bei uns in Amberg sein wollten.

Sie passen zu uns, weil Sie

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Verwaltung oder Bachelor/Dipl.-Ing. (FH) in einem Studiengang mit Schwerpunkt  in den Themen Klimaschutz, Energie oder Umwelt abgeschlossen haben
  • kreativ, kommunikativ und leistungsbereit sind
  • selbständig arbeiten wollen
  • die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachrichtungen einer Stadtverwaltung schätzen
  • überzeugend in der Öffentlichkeit auftreten können

Wir passen zu Ihnen, weil wir

  • ein moderner Arbeitgeber sind, der einen qualitätsvollen Arbeitsplatz mit flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten bietet
  • je nach beruflicher Qualifikation ein Tarifgehalt in EG 10 (Verwaltung) oder EG 11 (Ingenieur) mit den üblichen Sonderzahlungen bieten
  • nette Bürgerinnen und Bürger haben, die sich darauf freuen, mit Ihnen den Klimaschutz in unserer Stadt voranzubringen
  • eine Stadt sind, in der es sich gut und gerne leben lässt.

Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das Arbeitsverhältnis ist auf den Förderzeitraum (3 Jahre) befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Bei gleicher Eignung werden bei der Auswahl Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Mitko unter der Telefon-Nr. 09621/10-1280 zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse per Online-Formular bis spätestens 27.12.2018.

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Erzieherin/Erzieher für die Kindertagesstätte Luitpoldhöhe

Die Stadt Amberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Erzieherin/Erzieher
in Vollzeit oder
als zwei Teilzeitstellen
für die Kindertagesstätte Luitpoldhöhe Amberg

Die Kindertagesstätte umfasst einen eingruppigen Kindergarten und eine eingruppige Kinderkrippe. Die mit einem Freigelände ausgestattete Kindertagesstätte verfügt über ein Platzangebot für bis zu 37 Kinder.

Ihre Aufgaben:

  • Umsetzung des Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrages nach dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan
  • Pädagogische Betreuung der Kinder
  • Die Planung der Aktivitäten in der Gruppe
  • Umsetzung der pädagogischen Projekte
  • Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern

Wir erwarten:

  • Eine anerkannte pädagogische Ausbildung, z. B. als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder pädagogischer Studienabschluss
  • Idealerweise Berufserfahrung
  • Ausgeprägte fachliche und persönliche Kompetenzen
  • Die Bereitschaft, Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen durch Fortbildungen zu erweitern und zu vertiefen
  • Eine professionelle Zusammenarbeit mit dem Team sowie den Eltern
  • Eine hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen, Zuverlässigkeit
  • Selbstständiges und kooperatives sowie strukturiertes und zielorientiertes Arbeiten
  • Kommunikations- und Kritikfähigkeit
  • Fähigkeit zur Konflikterkennung und Konfliktbewältigung

Wir bieten Ihnen:

  • Ein von Kollegialität und Wertschätzung geprägtes, familiäres Arbeitsumfeld
  • 30 Tage Urlaub
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Jahressonderzahlung
  • Ein Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Supervision
  • Möglichkeit zur Fortbildung
  • Begleitung bei der Teamentwicklung

Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe S 8a TVöD.

Für Rückfragen zu den Tätigkeiten steht Ihnen der Leiter des Jugendamtes, Herr Thomas Boss, Telefon 09621/10-1361, gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse senden Sie bitte per Post oder E-Mail (ausschließlich im PDF-Format) bis spätestens 17.12.2018 an die

Stadt Amberg
-Personalamt-
Marktplatz 11, 92224 Amberg.
E-Mail: Bewerbung(at)Amberg.de

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Das Jugendamt der Stadt Amberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Diplom-Sozialpädagogin (FH)/Diplom-Sozialpädagogen (FH)
- in Vollzeit -
für die Koordinierende Kinderschutzstelle

Die Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) – Netzwerk Frühe Hilfen unterstützt potentiell oder akut belastete Familien durch Aufbau, Pflege und Weiterentwicklung systematischer, interdisziplinärer Netzwerke der am Kinderschutz beteiligten Akteure. Zielgruppe der KoKi sind Familien mit Säuglingen und Kleinkindern im Alter von 0 – 3 Jahren.

Schwerpunkte dieser Tätigkeit:

     

  • Aufbau, Pflege und Steuerung des regionalen Netzwerkes Frühe Hilfen
  • Begleitung, Beratung und Vermittlung von (werdenden) Eltern mit Kindern im Alter von 0 – 3 Jahren

Ihr Anforderungsprofil:

  • Zwingend erforderlich ist ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialpädagogik, Sozialen Arbeit oder ein vergleichbares Hochschulstudium mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit
  • Notwendige Fachkenntnisse und Fähigkeiten auf sozialpädagogischem und psychologischem Gebiet sowie einschlägige Rechtskenntnisse
  • Praktische Erfahrungen im Arbeitsfeld der Bezirkssozialarbeit oder in Spezialdiensten der Kinder- und Jugendhilfe sind Voraussetzung
  • Bereitschaft zur Teilnahme an den erforderlichen Qualitätsmaßnahmen und Fachtagungen
  • Erfahrung in der Moderation von Arbeitsgruppen und Tagungen
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Durchsetzungsfähigkeit, Flexibilität und sicheres Auftreten
  • Hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Eloquenz und die Bereitschaft zur Kooperation mit vielfältigen Netzpartnern
  • Führerschein der Klasse B, sowie die Bereitschaft, den privaten PKW gegen Entschädigung einzusetzen

Unsere Leistungen:

  • Eine vielseitige, verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit
  • Möglichkeit eigene Ideen einzubringen
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Möglichkeit der Fortbildung
  • Einstellung in ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden.

Sind Sie neugierig geworden? Für weitere Informationen zu den Tätigkeiten steht Ihnen der Herr Boss unter Telefon 09621/10-1361 gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse senden Sie bitte per Post oder E-Mail (ausschließlich im PDF-Format) bis spätestens 17.12.2018 an die

Stadt Amberg
-Personalamt-
Marktplatz 11, 92224 Amberg.
E-Mail: Bewerbung@Amberg.de

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Stellvertretende Leitung der Stadtgärtnerei (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 43.000 Einwohnern, liegt im Herzen der Oberpfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung zu den Ballungsräumen Nürnberg und Regensburg. Das Stadtbild ist geprägt von einem historischen Stadtkern. Neben einer Technischen Hochschule mit innovativen Studien­gängen und einem modernen Kongresszentrum befinden sich weiterführende Schulen sowie kulturelle und sportliche Einrichtungen vor Ort.

Die Stadt Amberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger für die

stellvertretende Leitung der Stadtgärtnerei (m/w/d)

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Führen der Ihnen unterstellten Mitarbeiter im Grünflächenunterhalt, Strauch- und Baumpflege nach fachlichen, technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten
  • Ausführung und Überwachung von Pflanzmaßnahmen und deren Abrechnung
  • Mitwirken beim Einkauf von Materialien, Maschinen und Arbeitsgeräten
  • Vertretung des Leiters der Stadtgärtnerei bei dessen Abwesenheit
  • Kontrolle der Einhaltung von Vorschriften
  • Mitarbeit im Winterdienst (Einsatzleitung im turnusmäßigen Wechsel)

Wir erwarten:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung zur Gärtnermeisterin/zum Gärtnermeister, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau / Blumen- und Zierpflanzenbau oder Staudengärtnerei
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Garten- und Landschaftsbau
  • Erfahrung in der kommunalen Grünpflege wäre von Vorteil
  • Erfahrung in Personalführung
  • Ausbildereignung
  • Teamfähigkeit
  • PC-Kenntnisse
  • Führerschein der Klasse B

Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9a TVöD bewertet.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Alzinger unter der Telefon-Nr. 09621/7689-10 zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse per Online-Formular bis spätestens 31.12.2018.

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Staatlich geprüften Bautechniker (m/w)

Die kreisfreie Stadt Amberg sucht für das Tiefbauamt zum nächstmög­lichen Zeitpunkt einen

Staatlich geprüften Bautechniker (m/w)

Ihr Aufgabenfeld:

  • Erbringung von Planungsleistungen (Schwerpunkt: Leistungsph. Nr. 1 bis Nr. 5 nach HOAI) für Neubau- und Erneuerungsmaßnahmen in den Bereichen Straßen- und Brückenbau, Kanalbau, Hochwasserschutz

Ihr Profil:

  • Fachkenntnisse im Straßen- und Tiefbau
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Fundierte Kenntnisse in den Microsoft©-Office-Anwendungen
  • Geübter Umgang mit CAD-Software (AutoCad™)
  • Führerschein Klasse B

Wünschenswerte Eignungen:

  • Grundkenntnisse des Planungsrechts, der HOAI, VOB und VOL
  • Berufserfahrungen in der Planung und/oder Abwicklung von Tiefbaumaßnahmen

Wir bieten Ihnen einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit moderner EDV-Ausstattung. Die Einstellung erfolgt in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis mit leistungsgerechter Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist nach Entgelt­gruppe 9 b TVöD bewertet.

Für Rückfragen steht Ihnen der Leiter des Tiefbauamtes, Herr Füger, Telefon 09621/10-1430, gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägi­ger Abschluss- und Arbeitszeugnisse senden Sie bitte per Post oder E-Mail an die

Stadt Amberg
-Personalamt-
Marktplatz 11, 92224 Amberg.
E-Mail: bewerbung@amberg.de

Bitte beachten Sie, dass Anlagen zu E-Mail-Bewerbungen ausschließlich als PDF-Dateien akzeptiert werden.

Michael Cerny
Oberbürgermeister