amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Stellenangebote der Stadtverwaltung
Bewerbung bei der Stadt Amberg

Wir bedanken uns für Ihr Interesse für eine Bewerbung bei der Stadt Amberg und bitten um Ihr Verständnis, dass aussagekräftige und vollständige Unterlagen benötigt werden. Unvollständige Bewerbungen können keine Berücksichtigung finden.

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Bewerbungsschreiben, bezogen auf die konkrete Stellenausschreibung
  • Lückenloser Lebenslauf (tabellarisch ausreichend)
  • Schulentlasszeugnisse (z. B. Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Mittlerer Bildungsabschluss, Qualifizierender Hauptschulabschluss, erfolgreicher Hauptschulabschluss)
  • Bei einem ausländischem Schulabschluss ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Schulzeugnisses sowie die Anerkennung des erworbenen ausländischen Zeugnisses durch die Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Nachweis über Berufsabschlüsse (Gesellenbrief / Gehilfenbrief mit Notenbestätigung), Meisterbrief (mit Notenangaben), Staatlich geprüfter Techniker (Zeugnis mit Notenangaben)
  • Bei einer ausländischen Berufsausbildung ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses sowie die Anerkennung des erworbenen ausländischen Zeugnisses durch die Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Nachweis über abgeschlossenes Hochschul- / Fachhochschulstudium / Berufsakademiestudium (Diplomurkunde, Diplomzeugnis, Diplomvorprüfungszeugnis, Master- oder Bachelorzeugnis und ggf. Promotionsnachweis) mit Angabe der Gesamtnote.
  • Bei einem ausländischem Studium ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Arbeitszeugnisse / Beurteilungen
  • Wehrdienst- / oder Zivildienstzeitbescheinigung
  • Lehrgangszertifikate
  • Zeugnisse über erworbene Zusatzqualifikationen

Bei der Bewerbung für eine Ausbildungsstelle ist das letzte Jahreszeugnis und falls bereits vorhanden das letzte Zwischenzeugnis erforderlich.

Bei Vorliegen einer Schwerbehinderung ist die Kopie des Schwerbehindertenausweises oder bei einem Grad der Behinderung von weniger als 50 v. H. der Gleichstellungsbescheid nach § 68 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX erforderlich.

Die vorgenannten Zeugnisse bzw. Nachweise sollen nur in Fotokopie vorgelegt werden.

Beachten Sie bitte das Bewerbungsende, da Bewerbungen, die nach dem Ende der Bewerbungsfrist eingehen, im Auswahlverfahren in der Regel nicht mehr berücksichtigt werden können.

Wir weisen darauf hin, dass Anlagen zu E-Mail-Bewerbungen nur im PDF-Format angenommen werden können. Andere Formate werden wegen evtl. Virenverseuchung nicht bearbeitet. Infolgedessen wird die Bewerbung zurückgewiesen.

Verkehrsüberwacher/in im fließenden Verkehr für den Bereich Neustadt a.d. Waldnaab und Tirschenreuth

Der Zweckverband
Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine/n Verkehrsüberwacher/in im fließenden Verkehr
für den Bereich Neustadt a.d. Waldnaab und Tirschenreuth

Sie sind technisch versiert, flexibel und würden gerne zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen? Dann sind sie bei uns genau richtig! Ihre Aufgabe ist es, mit modernster Messtechnik den fließenden Verkehr zu überwachen. Selbstverständlich werden Sie fundiert ausgebildet und regelmäßig geschult. Der Einsatzbereich liegt dabei innerhalb der Oberpfalz überwiegend in den Landkreisen Neustadt a.d. Waldnaab und Tirschenreuth.

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • Sicherer Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gesundheitliche Eignung für den Außendienst
  • Verständnis für die Verkehrsteilnehmer/innen und die Verkehrssituation
  • Überzeugungskraft, Konfliktfähigkeit, Gelassenheit, sicheres Auftreten
  • Bereitschaft zum Schichtdienst auch am Wochenende

Die Bezahlung erfolgt entsprechend dem TVöD (Tarifvertrag öffentlicher Dienst) Entgeltgruppe 5 und den Sozialleistungen des öffentlichen Dienst. Darüber hinaus bieten wir eine attraktive betriebliche Altersvorsorge. Wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden.

Bitte richten Sie ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens
25. August 2017 per E-Mail an Bewerbung@zv-kvs.de (ausschließlich im PDF-Format).

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Köckritz, Tel.: 09621 / 76916-10.

Innerhalb der Bewerbungslaufzeit bitten wir Sie höflich von Nachfragen abzusehen. Sollten Sie innerhalb 4 Wochen nach Bewerbungsschluss keine Rückmeldung erhalten, dann betrachten Sie bitte das Bewerbungsverfahren als abgeschlossen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. 

 

Hinweis zur Bewerbung:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vollständige Bewerbungsunterlagen benötigen, um Sie im Bewerbungsverfahren zu berücksichtigen.

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Bewerbungsanschreiben, bezogen auf die konkrete Stellenausschreibung
  • Lückenloser Lebenslauf
  • Schulentlassungszeugnisse
  • Nachweis über den Abschluss einer Berufsausbildung
  • Arbeitszeugnisse und Beurteilungen
  • Sonstige fachbezogene Zertifikate und Zusatzausbildungen

Bei Vorliegen einer Schwerbehinderung ist die Kopie des Schwerbehindertenausweises oder bei einem Grad der Behinderung von weniger als 50 v. H. der Gleichstellungsbeschein nach § 68 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX erforderlich.

Außendienstmitarbeiter/innen Kommunale Verkehrsüberwachung

Die kommunale Verkehrsüberwachung der Stadt Amberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Außendienstmitarbeiter (m/w)
- in Voll- und Teilzeit -
(39 bzw. 19,5 Wochenstunden)

 Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • die Verwarnung von Verkehrsteilnehmern, die gegen die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung über Halten und Parken verstoßen
  • die Verfolgung von Verstößen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit den verkehrsrechtlichen Anordnungen eines gemeinsamen Geh- und Radweges und von Fußgänger- und verkehrsberuhigten Bereichen stehen
  • die Verwarnung von Verstößen gegen die Überschreitung der Fristen zur Haupt- und Abgasuntersuchung
  • das Abschleppen von Kraftfahrzeugen nach vorheriger Absprache mit der Polizei
  • die Hilfeleistung gegenüber Personen, die sich unsicher im Straßenverkehr bewegen
  • die Auskunftserteilung an Ortsunkundige und Erste-Hilfe-Leistung gegenüber Verletzten
  • die Zeugenaussage bei Gericht

Zudem wird die Bereitschaft vorausgesetzt, im Wege der Verwaltungsunterstützung, auch Tätigkeiten im Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz zu übernehmen. Diese Unterstützung muss sich nicht nur auf den ruhenden Verkehr beschränken. Der Einsatzbereich liegt dabei z. B. innerhalb des Regierungsbezirks der Oberpfalz im Gebiet der Mitgliedsgemeinden des Zweckverbandes.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung
  • Sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten sowie gute Umgangsformen
  • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen insbesondere im Umgang mit Bürgern
  • Teamorientierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität

Die jeweiligen Arbeitszeiten richten sich nach einem Dienstplan von Montag bis Samstag, d. h., die wöchentlichen Arbeitszeiten variieren in unregelmäßigen Abständen. Zu bestimmten Zeiten werden auch während der Abend- und Nachtstunden Überwachungen durchgeführt.

Die Einstellung erfolgt in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Ferschl, Leiter des Verkehrsüberwachungsdienstes, unter der Tel. Nr. 09621/10-449 gerne zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive einschlägi­ger Abschluss- und Arbeitszeugnisse schriftlich oder per E-Mail (ausschließlich im PDF-Format) bis spätestens 27.08.2017 an die

Stadt Amberg
-Personalamt-
Marktplatz 11, 92224 Amberg
E-Mail: Bewerbung@Amberg.de

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Auszubildende/Auszubildenden zur Fachkraft für Abwassertechnik

Für die Zweckverbandskläranlage in Theuern stellen wir zum 1. September 2018

eine Auszubildende/einen Auszubildenden
zur Fachkraft für Abwassertechnik

ein.

Schulische Voraussetzung ist die mittlere Reife.

Wir bieten eine interessante Ausbildung, für die der Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes mit dem entsprechenden tariflichen Ausbildungsentgelt gilt.

Wenn Sie über handwerkliches Geschick und technisches Verständnis, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein verfügen, sich für Chemie und Biologie interessieren und in einem umwelttechnischen Beruf tätig sein möchten, bewerben Sie sich bis spätestens 15. September 2017 beim

Zweckverband zur Abwasserbeseitigung
der Stadt Amberg und der Gemeinde Kümmersbruck,
Personalverwaltung,
Marktplatz 11,
92224 Amberg.

Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie die üblichen Unterlagen, wie z. B. einen Lebenslauf sowie das Jahreszeugnis vom Juli 2017, bei. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an den Geschäftsführer des Abwasserzweckverbands, Herrn Norbert Füger, wenden Telefon 09621/10-430.

Michael Cerny
Zweckverbandsvorsitzender

Auszubildende

Zum 1. September 2018 stellen wir bei der Stadt Amberg freundliche und engagierte

Auszubildende

für folgende Berufe ein:

  • Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter, Fachrichtung Kommunalverwaltung
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik im Stadttheater
  • Fachangestellte/Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste im Stadtarchiv

Beim Schulabschluss erwarten wir von Ihnen die mittlere Reife.

  • Gärtnerin/Gärtner, Fachrichtung Zierpflanzenbau

Hier wünschen wir uns von Ihnen den qualifizierenden Hauptschulabschluss.

Wir bieten Ihnen eine interessante Ausbildung, für die der Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes mit dem entsprechenden tariflichen Ausbildungsentgelt gilt.

Wenn Sie sich für eine Ausbildung bei uns interessieren, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 15. September 2017 bei der

Stadt Amberg, Personalamt,
Marktplatz 11,
92224 Amberg.

Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie die üblichen Unterlagen, wie z. B. einen Lebenslauf sowie das Jahreszeugnis vom Juli 2017, bei. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an Eveline Süß aus dem Personalamt wenden, Telefon 09621/10-228.

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Stadtplaner/-innen für das Stadtplanungsamt

Die kreisfreie Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 43.000 Einwohnern, liegt im Herzen der Ober­pfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung zu den Ballungs­räumen Nürnberg und Regensburg. Das Stadtbild ist geprägt von einem histori­schen Stadt­kern. Neben einer Technischen Hochschule mit innovativen Studien­gängen und einem modernen Kongresszentrum befinden sich weiterführende Schulen sowie kulturelle und sportliche Einrich­tungen vor Ort.

Für das Stadtplanungsamt im Referat für Stadtentwicklung und Bauen suchen wir zum nächstmög­lichen Zeitpunkt mehrere

Stadtplaner/-innen

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Zukunftsgerichtete und nachhaltige Gestaltung von städtebaulichen Konzepten
  • Bearbeitung von Bebauungsplänen vom Entwurf bis zur Rechtskraft
  • Vielschichtige und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen der Verwaltung sowie der Privatwirtschaft
  • Eigenverantwortliche Durchführung von Abstimmungsgesprächen und Lenkungskreisen mit allen Beteiligten
  • Bauherrnberatung zu planerischen Fragen bzgl. der Zulässigkeit von Bauvorhaben im Bereich eigener Bebauungspläne

Berufliche Qualifikation und Eignung:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Fachrichtungen Architektur, Städtebau, Raumplanung
  • Die Einarbeitung und der Ausbau der fachlichen Kenntnisse werden durch das Team sowie Fortbildungsmöglichkeiten gerne unterstützt
  • Berufserfahrung mit städtebaulichen Projekten und Hochbauprojekten ist wünschenswert
  • Kenntnis und Verständnis zu Planungsabläufen und Grundlagen des Bauplanungs- und Bauordnungsrechtes
  • Sicherer Umgang mit den gängigen EDV-Programmen ist erforderlich
  • CAD-Kenntnisse sind wünschenswert
  • Sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Sprachkenntnisse sind erforderlich

Persönliche Kompetenzen:

  • Frische Ideen und ausgeprägter Gestaltungssinn
  • Selbstständige, verantwortungsbewusste, zielorientierte Arbeitsweise verbunden mit sozialer Kompetenz und Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick sowie ein sicheres und kompetentes Auftreten
  • Interdisziplinäre Denk- und Arbeitsweise
  • Schnelles Auffassen und Abwägen von Sachverhalten sowie die Fähigkeit, diese verständlich und strukturiert darzustellen

Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis sowie eine Eingruppierung in EG 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis möglich. Die Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilzeitfähig.

Für weitere Informationen zu den Tätigkeiten steht Ihnen Frau Puchner, Leiterin des Stadt­planungsamtes, unter der Tel.Nr. 09621/10-424 gerne zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive einschlä­giger Abschluss- und Arbeitszeugnisse mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins bitte vorzugsweise per E-Mail (ausschließlich im PDF-Format mit max. 5 MB) an:

Bewerbung(at)Amberg.de 
oder
Stadt Amberg
- Personalamt -
Marktplatz 11, 92224 Amberg

Michael Cerny
Oberbürgermeister