amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Bürgersprechstunde der Bezirkssozialverwaltung am Mittwoch, 23. Januar, im Rathaus – Die Beratungsstelle informiert über finanzielle Leistungen bei Pflegebedarf

18. Januar 2019

Amberg. Die Bürgerinnen und Bürger über die finanziellen Leistungen in der Hilfe zur Pflege und in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung zu informieren ist das Ziel einer Bürgersprechstunde, die der Bezirk Oberpfalz regelmäßig vor Ort durchführt. Die nächste dieser Veranstaltungen findet am kommenden Mittwoch, 23. Januar, von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr im Amberger Rathaus, Besprechungszimmer 326, statt.

In diesem Zeitraum steht die zuständige Ansprechpartnerin Carolin Hecht für eine umfassende und auf den Einzelfall zugeschnittene Beratung zur Verfügung. Sie bietet Betroffenen an, sich individuell und vertraulich Informationen zu den einzelnen Sozialhilfearten und zur Antragsstellung sowie Antworten auf Fragen zur Unterhaltspflicht geben zu lassen. Ein Anspruch auf Sozialhilfe kann dann entstehen, wenn die Leistungen der Pflegeversicherung sowie das eigene Einkommen und Vermögen nicht ausreichen, um einen vollstationären Platz im Pflegeheim zu bezahlen.

Darüber hinaus ist der Bezirk, der für diese Unterstützung verantwortlich zeichnet, auch für Leistungen der ambulanten Hilfe zur Pflege zuständig. Zielsetzung ist es in diesem Fall, das Verbleiben des Pflegebedürftigen in der häuslichen Umgebung zu unterstützen, wenn für ihn eine Versorgung in den eigenen vier Wänden ausreichend und möglich ist.

Wer das kostenlose Beratungsangebot der Bezirkssozialverwaltung annehmen möchte, wird gebeten, unter Telefon 0941 9100-2160 oder -2161 bzw. per E-Mail an die Adresse beratungsstelle@bezirk-oberpfalz.de einen Termin zu vereinbaren. Für all Jene, die am kommenden Mittwoch keine Zeit oder Möglichkeit haben, diese Gelegenheit wahrzunehmen, stehen weitere Termine zur Auswahl. So wird Frau Hecht am 6. Februar sowie am 6. März weitere Bürgersprechstunden im Amberger Rathaus abhalten.

(su)