amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Brotboxen für alle Schulanfängerinnen und Schulanfänger

23. Oktober 2018

Amberg. Die beliebten wiederverwendbaren Brotzeitboxen wurden durch die Abfallberatung der Stadt Amberg an alle Erstklässler verteilt. Zusätzlich erhielt jedes Kind eine frische Breze. Die Brotzeitdosen-Verteilung wird von der Abfallberatung seit dem Jahr 1996 angeboten und ist Bestandteil des Projekts „Abfallvermeidung“. Durch die Brotboxen-Aktion werden die Schulanfängerinnen und Schulanfänger früh sensibilisiert, selbst mitzumachen um Abfallberge zu reduzieren.

Wenn alle knapp 370 Erstklässler ihre Mahlzeit in Brotboxen statt Tüten oder Folien mitbringen, wird jede Menge Verpackungsabfall in den Grundschulen eingespart. Dieses gesparte Verpackungsmaterial ist wiederum ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz, denn durch aktive Abfallvermeidung werden Ressourcen geschont Die Vermeidung von Abfällen hat oberste Priorität – noch vor der Mülltrennung und dem Recycling. Um das Thema Abfallvermeidung und Mülltrennung bei den Kindern zu vertiefen, fand bei der Verteilung ein kleines Müll-Trenn-Spiel statt. Die Kinder halfen dabei dem Müllmaskottchen Freddy verschiedene Abfallarten in die richtige Abfalltonne zu entsorgen. Insgesamt wurden in diesem Schuljahr ca. 370 Brotzeitboxen verteilt.

(grt)