amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Änderungen der Verkehrsregelungen während des Bergfests – Besucher werden dringend um Beachtung gebeten – Auch in diesem Jahr fährt der Bergfestbus

22. Juni 2018

Amberg. Auch in diesem Jahr wurden für das in der Zeit vom 30. Juni bis 8. Juli stattfindende Bergfest verkehrslenkende Maßnahmen getroffen. So kann die Bergauffahrt in dieser Zeit ab der Ausfahrt vom unteren Parkplatz bis zur Einmündung des Mariahilfbergwegs nur aufwärts im Einbahnverkehr befahren werden. Gleichzeitig ist der Mariahilfbergweg ab der Einmündung der Bergauffahrt bis zum Haus Nummer 32a nur in Richtung Innenstadt befahrbar.

Die Bergauffahrt ist ab der Einmündung Mariahilfbergweg bis zum Festplatz für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Zufahrt zum Festplatz ist nur Taxen und Mietwagen sowie den Fieranten und Brauereien zu bestimmten Zeiten gestattet. An öffentlichen Stellplätzen für Pkws stehen wie in den letzten Jahren der Parkplatz südöstlich des Festplatzes sowie das Wiesengrundstück beim Trinkwasserhochbehälter an der Bergauffahrt zur Verfügung.

Auf dem oberen Parkplatz gibt es besondere Schwerbehindertenstellplätze, die aber grundsätzlich nur von Personen mit besonderem Schwerbehindertenparkausweis angefahren werden dürfen. Die Kraftfahrer werden gebeten, die Verkehrsbeschränkungen und dabei insbesondere die Halteverbote genauestens zu beachten, um einen reibungslosen Verkehrsablauf während des Bergfests zu ermöglichen.

Die Polizei wird in diesem Zeitraum verstärkt Verkehrsüberwachungen durchführen und gegebenenfalls verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge abschleppen lassen. Wegen der begrenzten Parkmöglichkeiten im Bereich des Mariahilfbergs wird auch in diesem Jahr ein Buszubringerdienst eingerichtet, der regelmäßig den Bahnhof sowie die Haltestellen an den Großparkplätzen anfährt.

(su)