amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Junge Künstler in der Stadtgalerie Alte Feuerwache zu Gast – Preisträger des Sparda-Bank-Kunstpreises präsentieren sich mit ihren Werken – Vernissage am 8. Februar

5. Februar 2018

Amberg. Mit Exponaten von jungen Künstlern, die sich mit ihrer Bewerbung um den „Sparda-Bank Kunstpreis Amberg 2017“ durchsetzen konnten, geht das Ausstellungsjahr in der Stadtgalerie Alte Feuerwache in seine zweite Runde. Ab dem kommenden Donnerstag, 8. Februar, geben die vier Preisträger Johannes Steubl sowie Barbara Muhr, Johanna Brunner und Jonas Höschl einen vielversprechenden Einblick in ihr künstlerisches Werk.

Die Vernissage zur Ausstellung beginnt um 19.30 Uhr. Die Bevölkerung ist zu dieser Veranstaltung willkommen. in deren Rahmen der Vorstand der Sparda-Bank Ostbayern Georg Thurner die Leistungen der Nachwuchskünstler vorstellen und würdigen wird. Die musikalische Umrahmung der Ausstellungseröffnung übernimmt das Würzburger Duo „Zweifel und Cäcilia“, bestehend aus Valentin Penninger (Live-Elektronik, Vocals) und Michael Dwumoh (Gitarre, Vocals).

Bis zum 11. März wird die Präsentation der vier Künstler im Anschluss daran zu sehen sein. Gewinner des mit 3.000 Euro dotierten 1. Preises beim „Sparda-Bank Kunstpreis“ ist der 1989 in Roding geborene Johannes Steubl, der an der Universität Regensburg sowohl für das Lehramt an Realschulen als auch Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung studiert hat. Er hat sich mit seinen Werken aus den Bereichen Grafik, Malerei und Illustration bereits in ganz Ostbayern und darüber hinaus einen Namen gemacht.

Den mit jeweils 1.000 Euro ausgestatteten 2. Preis teilen sich die 1988 in Straubing geborene Künstlerin und Kulturförderpreisträgerin ihrer Heimatstadt Barbara Muhr (Malerei und Grafik) sowie Johanna Brunner (Fotografie) und Jonas Höschl (Fotografie und Grafik).  Die Präsentation mit ihren Werken in der Stadtgalerie Alte Feuerwache ist von Dienstag bis Freitag jeweils von 11 bis 16 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet.                                                                                                                                        

(su)