amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Die Stadt Amberg erhält eine neue Telefonanlage – Sämtliche Mitarbeiter sind ab Dienstag nur noch über eine 4-stellige Durchwahl zu erreichen – In der Vermittlung ändert sich nichts

14. September 2017

Amberg. Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass die gesamte Stadtverwaltung ab dem kommenden Dienstag, 19. September, auf eine neue Telefonanlage umgeschaltet wird. Während sich aus dieser Umstellung für die zentrale Telefonvermittlung, erreichbar unter der Nummer 10-0, keine Veränderung ergibt, werden die Durchwahlrufnummern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab diesem Tag um eine Stelle erweitert.

Das bedeutet, dass die bisherigen dreistelligen Rufnummern auf eine vierstellige Ziffernkombination umgestellt wurden. Deshalb ist es erforderlich, von nun an jeweils eine „1“ vor die bisherige Durchwahl zu setzen. Ein Mitarbeiter, der bis jetzt beispielweise unter der Durchwahlnummer 10-123 angerufen werden konnte, wäre ab Dienstag, 19. September, folglich unter der 10-1123 erreichbar. Wer aus Unkenntnis oder versehentlich dennoch die bisherigen Rufnummern verwendet, wird durch einen Anrufbeantworter auf diese Neuerung aufmerksam gemacht und gebeten, ab sofort die 4-stellige Durchwahlnummer zu verwenden.

Dieselbe Regelung gilt auch für alle Faxgeräte, die bislang über die 10- plus Nebenstellennummer angewählt werden mussten. Keine Änderung ergibt sich hingegen bei den i-Fax-Nummern. Bei deren Verwendung sind auch in Zukunft nach der zentralen Einwahlnummer 09621/37600- die dreistelligen Durchwahlen einzugeben.

(su)