amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Am Ende zählt der Mensch –Vorsorge-Broschüre der VR-Bank wurde neu aufgelegt – OB Michael Cerny und Vorstand Dieter Paintner stellen das Infoheft vor

Die Stadt Amberg wie auch die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg (VR-Bank) sind ein Teil der Oberpfalz und ihrer Geschichte. Daher ist es auch Tradition, dass sich beide für die Bürgerinnen und Bürger engagieren und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Aus diesem Grund wurden die bereits bewährten Vorsorgeinformationen in der Broschüre „Am Ende zählt der Mensch“ überarbeitet und das Heft neu aufgelegt. Denn Vorsorge bedeutet, selbst zu bestimmen, Notwendiges zu regeln, Verantwortung zu übernehmen sowie Angehörige zu entlasten.

Immer mehr Menschen nehmen sich dies zu Herzen und treffen Vorsorge. Nicht nur gegen die Risiken des täglichen Lebens, sondern auch für den eigenen Tod und das Thema Bestattung. „Beides wird in unserer Gesellschaft noch immer als Tabuthema verdrängt“, wussten Oberbürgermeister Michael Cerny, VR- Vorstand Dieter Paintner, Herbert Holler von der Seniorenstelle der Stadt Amberg sowie der Leiter des VR-Marketing Thomas Retzer bei der Vorstellung der Publikation. Fragen, die sich in diesem Zusammenhang ergeben, würden daher nur selten in der Familie angesprochen. Unsicherheit und Unkenntnis über die Wünsche der Verstorbenen seien die Folge.

In der Bestattungsvorsorge der VR-Bank können deshalb bereits zu Lebzeiten alle Wünsche und Vorstellungen festgehalten und vertraglich niedergelegt werden. Außerdem bietet die Bestattungsvorsorge die Möglichkeit, den finanziellen Rahmen einer Bestattung zu erfahren, festzulegen und abzusichern sowie Angehörige zu entlasten. Aber auch alleinstehende Menschen haben den Wunsch, dem eigenen Leben einen würdigen und persönlichen Abschluss zu geben. Innerhalb der Grundvorsorge wird beispielsweise die finanzielle Absicherung einer späteren Bestattung geregelt. Persönliche Aufzeichnungen können diese Grundvorsorge ergänzen.

Auch in vielen weiteren Fragen ist eine persönliche Vorsorge wichtig. So sollten beispielsweise eine Patientenverfügung, eine Betreuungsverfügung und eine Vorsorgevollmacht getroffen werden für den Fall, dass Dinge nicht mehr von einem selbst geregelt werden können. Die Stadt Amberg und die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg sind sich ihrer Verantwortung bewusst und möchten mit dieser Broschüre einen Leitfaden und ein Kompendium zur Verfügung stellen, in dem eigene Daten und Wünsche an einer zentralen Stelle gesammelt werden können.

Die Broschüre ist ab dem kommenden Montag, 14. August, kostenlos in allen Filialen der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg und sowie bei der Stadt Amberg während der üblichen Öffnungszeiten erhältlich. Hier liegt das Infoheft in der Seniorenstelle am Spitalgraben 3, bei der Betreuungsstelle am Hallplatz 2 sowie in der Bürgerinfo im Rathaus zur Mitnahme aus.