amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Stadtmuseum bietet neue Begleithefte für Kinder von drei bis zwölf Jahren an – Infos zur Ausstellung in altersgerechter Sprache – Auch eine „ZeitReise“ wird angeboten

21. Juli 2017

Amberg. Zur Erweiterung seines museumspädagogischen Angebots hat das Stadtmuseum Amberg vier neue Begleithefte für Kinder erarbeitet. Die Broschüren bieten mit kurzen, altersgerechten Infotexten sowie zahlreichen Bildern und Rätselaufgaben eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Aufenthalt für die jüngsten Museumsbesucher spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Zudem schaffen sie eine gute Orientierung und führen in jeder Abteilung direkt zu den wichtigen Exponaten.

 „Die Hefte sind damit bestens geeignet, die Kinder bei ihrem Besuch im Stadtmuseum zu begleiten – ob sie mit der Familie, in der Kindergartengruppe oder im Klassenverband im Haus unterwegs sind“, betonen Kulturreferent Wolfgang Dersch und Museumsleiterin Judith von Rauchbauer. Der besondere Dank der beiden Kulturverantwortlichen gilt Julia Riß, die seit Oktober 2016 im Museum ein wissenschaftliches Volontariat absolviert und die Hefte in Eigenregie erarbeitet sowie die Texte selbst verfasst hat.

Ein weiteres Dankeschön richten sie zudem an Imad Mousa, einen Syrer, der seit 2016 in Amberg lebt und ein Integrationspraktikum im Stadtmuseum absolviert hat. Der 31-Jährige entpuppte sich dabei als kreativer Kopf und konnte für die Illustrationen in einem der Hefte, der „ZeitReise“, gewonnen werden. Die Publikationen sind außerdem in Rücksprache mit einer Grundschulpädagogin und einer Stadtführerin entstanden. Die vier Hefte decken die Altersstufen von drei bis zwölf Jahren ab.

Den Einstieg in die Reihe bildet das sogenannte „MiniMal- und Vorleseheft“. Aus diesem können Eltern, Großeltern und ältere Geschwister Kindern ab etwa drei Jahren informative Kurztexte vorlesen, in denen die Themenbereiche des Museums in der Reihenfolge des Rundgangs aufgegriffen werden. Die insgesamt 16 Seiten beinhalten außerdem 17 Ausmalbilder, bei denen es sich überwiegend um Objekte aus dem Museum handelt.

Kinder ab etwa acht Jahren sind dazu eingeladen, die Einrichtung mit dem „MiniMal- und Rätselheft“ zu erkunden. Auch hier erläutern kurze Texte in altersgerechter Sprache die Abteilungen des Museums. Außerdem gilt es auf den 24 mehrfarbig gestalteten Seiten 22 Rätsel zu lösen. Die Aufgabentypen variieren hier von Bilderrätseln über Zuordnungsfragen bis hin zu leichten Lückentexten und Single-Choice-Fragen, bei denen die richtige Antwort aus drei oder vier verschiedenen Möglichkeiten gewählt werden kann.

Mit dem ebenfalls 24 Seiten umfassenden „Kreativ-Detektiv-Heft“ können Kinder ab dem Alter von etwa zehn Jahren die Ausstellung näher kennenlernen. In diesem dritten Heft sind die Texte etwas länger und dadurch für fortgeschrittene Leser besser geeignet. Zudem liegt das Schwierigkeitsniveau bei den Fragen etwas höher, zu den Aufgabentypen gehören unter anderem Single-Choice-Fragen, Lückentexte, Bildrätsel, Malen nach Zahlen sowie ein Kreuzworträtsel. Auch befindet sich auf den ersten Seiten ein beschrifteter Lageplan des Hauses.

Bei der vierten und letzten Broschüre handelt es sich um ein 30-seitiges reines Leseheft mit Bebilderung. Es gibt darin keine Aufgaben zu lösen und auch keine Bindung an den Museumsrundgang. Vielmehr ist das Heft für die Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs mit kleineren Kindern geeignet. Inhaltlich geht es in dem vorwiegend dialogisch aufgebauten Heft um ein Geschwisterpaar, das sich aus unterschiedlichen Alltagsgegenständen eine Zeitmaschine baut und bei seiner fantastischen „ZeitReise“ verschiedene Persönlichkeiten der Amberger Geschichte kennenlernt.

Die Museumshefte sind direkt vor Ort im Stadtmuseum Amberg erhältlich und kosten von 1,50 Euro bis 2,50 Euro. Ebenso sind die Medien über den Web-Museumsshop bestellbar. In diesem Fall sind jedoch Versandkosten in Höhe von zwei Euro zu bezahlen. Für An- oder Rückfragen steht das Museumsteam unter Telefon 09621/10656 oder 10284 zur Verfügung. (su)