amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
50 Jahre Schüleraustausch mit dem Collège d’Épernon - Max-Reger-Gymnasium leistet vorbildliche Arbeit – Empfang im Rathaus

27. März 2017

Amberg. Seit fünf Jahrzehnten sind das Max-Reger-Gymnasium und das französische Collège d’Épernon partnerschaftlich verbunden. Zustande gekommen war der Schüleraustausch zwischen den beiden Schulen im Rahmen der Partnerschaft des Landkreises Amberg-Sulzbach mit dem Canton Maintenon. In diesem Jubiläumsjahr waren die Amberger bereits in Èpernon und nahmen auf dem Rückweg die 16 Schülerinnen und Schüler aus Frankreich gleich in die Vilsstadt mit. Gemeinsam statteten sie dem Amberger Rathaus einen Besuch ab.

Bürgermeister Martin J. Preuß lobte das MRG für die vorbildliche Arbeit im Schüleraustauschprogramm. Das besondere an der 50-jährigen Partnerschaft sei, dass sich aus einer Erbfeindschaft zwischen beiden Ländern eine bedeutsame Verständigung entwickelt habe. Der Schüleraustausch zeige, dass die Partnerschaft nicht nur auf dem Papier existiere. „Wir freuen uns immer, wenn junge Menschen im Austausch zusammenkommen“.

Schulleiter Wolfgang Wolters empfand es als große Wertschätzung, dass die Gruppe von Bürgermeister Preuß begrüßt wurde und unterstrich ebenfalls die Wichtigkeit der Begegnung zwischen den Schülern. „Wir können nur gemeinsam gegen die Engstirnigkeit vorgehen, wenn man die Menschen anderer Länder kennt“. Das weitere Programm der Jugendlichen sah unter anderem Besuche in Regensburg und Nürnberg, eine Führung durch Amberg sowie zahlreiche gemeinschaftliche Unternehmungen vor. Auch erlebten die Gäste den regulären deutschen Schultag mit. (grt)