amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Spielplatzpaten trafen sich beim Dankeschönabend – Weitere Ehrenamtliche für Übernahme einer Patenschaft gesucht – Piratenschiff und Weltenschaukel im LGS-Gelände werden erneuert

21. März 2017

Amberg. Auch in diesem Jahr waren die Amberger Spielplatzpaten zu einem „Dankeschönabend“ in das Café des Jugendzentrums Klärwerk eingeladen. Bürgermeisterin Brigitte Netta begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und bedankte sich für deren Engagement während des gesamten Jahres. Aktuell bestehen für die Amberger Spiel- und Bolzplätze insgesamt 47 Patenschaften, die von ehrenamtlichen Personen, Vereinen oder Verbänden wahrgenommen werden. Damit werden bereits mehr als die Hälfte der Plätze durch Ehrenamtliche betreut.

Das Projekt der Spielplatzpaten gibt es seit 2003. Einige der Paten konnten damit ihr zehnjähriges Jubiläum feiern, unter ihnen Michael Scharl vom erst kürzlich neu gestalteten Pandurenspielplatz in Raigering, Walter Gäbl (Eglseer Straße), Anita Held (Breslauer Straße) und Inge Krause (Köferinger Straße). Ihnen sprachen Bürgermeisterin Brigitte Netta und die zuständige Ansprechpartnerin von der Kommunalen Jugendarbeit Birgit Schulleri ihre Glückwünsche aus. Der für die Grün- und damit auch für die Spielplatzplanung zuständige Mitarbeiter des Baureferates Bernhard Frank gab im Rahmen des Treffens einen Ausblick auf die 2017 geplanten Projekte.

Demnach ist unter anderem die Erneuerung des Piratenschiffs und der Weltenschaukel am Piratenspielplatz vorgesehen, was die zuständige Spielplatzpatin Elke Engelen freudig zur Kenntnis nahm. Außerdem solle der Bolzplatz in Ammersricht einen neuen Ballfangzaun erhalten, so Frank: „Die Stadt Amberg investiert in die Erneuerung und den Erhalt der Amberger Spielplätze pro Jahr rund 120.000 Euro.“ Auch die diesjährige Amberger Spielplatzrallye, die am Samstag, 10. Juni, stattfindet, stand im Mittelpunkt der Betrachtungen. Im Zuge dessen sagten einige der Spielplatzpaten zu, die diesjährige Rallye mitzugestalten.

Deutlich gemacht wurde bei diesem Dankeschönabend aber auch, dass nach wie vor Bürgerinnen und Bürger gesucht werden, die bereit wären, eine Patenschaft zu übernehmen. Für folgende Spielplätze werden noch Paten benötigt: Bad-Bergzaberner Straße, Bürgermeister-Bartelt-Platz, Bewegungspark für Jung und Alt, Dammweg, Friedlandstraße, Hans-Thoma-Straße, Hörburgerstraße/Luitpoldhöhe, Othmayrstraße, Peter-Lippert-Straße, Von-Platen-Straße/Novalisstraße, Röntgenstraße, Schäflohe/Birkenfeld, Schießstätteweg, Von-Scheffel-Straße sowie Nordgaustraße.

Aber auch die bisherigen Paten freuen sich über Unterstützung auf ihren Spielplätzen, beispielsweise am Piratenspielplatz oder am Pandurenspielplatz in Raigering. Bürgerinnen und Bürger, die noch Fragen dazu haben oder sich vorstellen könnten, eine Spielplatzpatenschaft zu übernehmen, werden gebeten, sich an die Kommunale Jugendpflegerin Birgit Schulleri zu wenden, die unter Telefon 09621/6509101 oder E-Mail Jugendarbeit@Amberg.de erreichbar ist. (su)