amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Es gibt noch Karten für das Siemens Wohltätigkeitskonzert – Einnahmen fließen an die Stadtwache und an die Elternschule - Werke von Borodin, Schostakowitsch und Dvořák auf dem Programm

Das Benefizkonzert des Siemens-Orchesters München ist längst zu einem festen Bestandteil im Kulturleben der Stadt Amberg geworden. Es findet am 1. April 2017 um 19.30 Uhr bereits zum 14. Mal statt. Jedes Jahr bringt das Orchester unter der bewährten Leitung von Dirigent Markus Elsner ein abwechslungsreiches Programm großer symphonischer Werke ins Stadttheater Amberg und begeistert sein Publikum durch unbändige Spielfreude und beachtliches Können.

Mit dem Konzerterlös werden diesmal das Mehrgenerationenhaus Elternschule Amberg und die Stadtwache Amberg 1995 unterstützt. Noch gibt es Karten für dieses außergewöhnliche Konzert, zu dem David Pia als Solist des Abends erwartet wird. 1982 in der Schweiz geboren und in Basel aufgewachsen, begann dieser bereits im Alter von fünf Jahren mit dem Cellospiel. Mit elf Jahren nahm Pia seine Ausbildung bei Antonio Meneses auf, der ihn nicht nur hinsichtlich seines Strebens nach vollendeter instrumentaler Makellosigkeit, sondern auch bei der Ausbildung seines musikalischen Ausdrucks entscheidend prägte.

Nach seiner Ausbildung an der Musikakademie Basel studierte David Pia bei Clemens Hagen am Mozarteum in Salzburg, 2007 war er Preisträger des Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau. 2010 gab Pia sein Debüt beim Lucerne Festival, einem internationalen Festival mit Weltstars der klassischen Musik in Luzern. 2015 wurde er mit dem Swiss Ambassador’s Award ausgezeichnet und spielte seine erste CD ein.

Das diesjährige Konzertprogramm beginnt mit Alexander Borodin und seiner Steppenskizze aus Mittelasien, setzt sich fort mit dem Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 in Es-Dur op. 107 von Dimitri Schostakowitsch und endet mit Antonín Dvořáks Sinfonie Nr. 8 in G-Dur op. 88. Karten zum Preis von 17 Euro sind in der Tourist-Information Amberg, Hallplatz 2, Telefon 09621/10233, per E-Mail unter tourismus@amberg.de und an der Abendkasse erhältlich.