amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Nächste Problemmüllsammlung am kommenden Samstag, 25. Februar – Abgabe am Wertstoffhof Neumühle – Für Altöl und Autobatterien werden Gebühren erhoben

21. Februar 2017

Amberg. Am kommenden Samstag, 25. Februar, findet am Wertstoffhof Neumühle in der Reiterstraße 4 von 8 bis 12.30 Uhr wieder eine Problemmüllsammlung statt. Alle Haushalte, die an die städtische Hausmüllabfuhr angeschlossen sind, bekommen damit Gelegenheit, ihre Sonderabfälle zu entsorgen. Die Abgabe des Problemmülls ist kostenlos, lediglich für Altöl und Autobatterien ist eine Gebühr zu entrichten.

Als Problemmüll gelten unter anderem Lacke auf Lösemittelbasis, Holzschutzmittel, Pflanzengifte, ölhaltige Stoffe, Feuerlöscher, Desinfektionsmittel, Quecksilberthermometer sowie alle Behälter, die mit einem schwarz-orangefarbenen Gefahrensymbol gekennzeichnet sind. Die Materialien können bei dem Sammelfahrzeug in haushaltüblichen Mengen abgegeben werden, ohne dass dafür Kosten anfallen.

Bei ausgetrockneten Altlacken und Farben sowie Dispersionsfarben handelt es sich hingegen nicht um Problemmüll. Sie dürfen ebenso wie Arzneimittel, Kosmetik und Körperpflegemittel über die heimische Restmülltonne entsorgt werden. Was Motoren- und Getriebeöle betrifft, so müssen diese entsprechend der gesetzlichen Vorgabe von den Verkaufsstellen kostenlos zurückgenommen werden.

Auch Autobatterien nehmen die Verwertungsbetrieben oder Kfz-Werkstätten kostenfrei entgegen. Beides kann auch im Rahmen der städtischen Problemmüllsammlung abgegeben werden, in diesem Fall wird jedoch eine Gebühr erhoben. Keine Annahme erfolgt bei Altreifen, Munition, Spreng- und Feuerwerkskörpern, Druckgasflaschen sowie Sonderabfällen aus Industrie, Gewerbe oder Landwirtschaft.

Auch für Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und Elektrogeräte besteht im Rahmen der Problemmüllsammlung keine Abgabemöglichkeit. Letztere können jedoch am Wertstoffhof Gailoh im Frauental 7 zu den regulären Öffnungszeiten kostenlos angeliefert werden. (su)