amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Umweltbewusst in die Schule

Die Abfallberatung besucht jedes Jahr zu Schulbeginnn alle Amberger Erstklässler. Über 300 Kinder erhalten lustige Brotzeitboxen und spielen ein Müllsortierspiel.

Um Schulanfänger mit der Müllproblematik vertraut zu machen, rüstet die Stadtverwaltung die Amberger Erstklässer seit 1996 jedes Jahr mit Trinkflaschen und Brotzeitboxen aus. Rund 300 Kinder erhalten heuer die Startausrüstung für eine abfallfreie Pausenmahlzeit vom Umweltamt.

Mit dieser Aktion, die regelmäßig zu Schuljahresbeginn durchgeführt wird, sollen schon die Jüngsten zur Abfallvermeidung und damit zu umweltbewusstem Handeln angeleitet werden. Die Schulanfänger spielen mit der Abfallberatung ein Müllsortierspiel, an dessen Ende die Erkenntnis steht, dass der beste Müll der ist, der gar nicht erst entsteht. Auf den Brotzeitboxen kommuniziert das Amberger Müllmaskottchen Freddy den lockeren Spruch: „Clever verpackt, keinen Müll gemacht!“.

Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, erhält jedes Kind auch ein Malbuch mit Bildergeschichten – natürlich zu einer Umweltthematik. Das Heft wird vom Markt und Media Verlag in Zusammenarbeit mit der Stadt Amberg erstellt und von ortsansässigen Wirtschaftsunternehmen finanziert.