LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Weihnachtsaktion von OB Cerny erbringt 15.000 Euro für die Bürgerstiftung

Auch Ende des Jahres 2018 haben die Bürgerinnen und Bürger sowie die Amberger Unternehmen wieder fleißig für die Amberger Bürgerstiftung gespendet. Insgesamt 15.000 Euro kamen im Rahmen der letztjährigen Weihnachtssammlung zusammen. Oberbürgermeister Michael Cerny wendet sich deshalb mit einem herzlichen Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender und macht deutlich: „Ohne Ihre Unterstützung wäre in vielen Fällen keine Hilfe für Betroffene möglich.“

So zahlt er aus dieser Stiftung in der Vorweihnachtszeit eine kleine Zuwendung an zahlreiche bedürftige Ambergerinnen und Amberger aus. Außerdem kann der Oberbürgermeister damit Menschen unter die Arme greifen, die sich in einer akuten Notsituation befinden, von anderer Seite aber keine Hilfe mehr zu erwarten haben. Hier springt die „Amberger Bürgerstiftung OB Dandorfer“, so der vollständige Stiftungsname, schnell und unbürokratisch ein.

„Der schönste Dank ist dann freilich das Lächeln und Leuchten der Augen, wenn die Menschen merken, dass man sich nicht alleine lässt“, berichtet OB Michael Cerny und verbindet dies noch einmal mit einem Vergelt’s Gott an alle Spenderinnen und Spender. Auch die „Amberger Zeitung“ war wieder gerne bereit, die Weihnachtsaktion zu unterstützen, indem sie die Namen der Geldgeber veröffentlicht, die mit diesem Vorgehen auch einverstanden waren.

Dazu gehört unter anderem die städtische Wirtschaftsförderungsgesellschaft Gewerbebau GmbH, die sich mit dem Teilerlös in Höhe von 1.650 Euro aus der von ihr veranstalteten Lachnacht beteiligt hat. Jeweils 1.000 Euro haben die Martin Tschirner GmbH und die Pichl Bauunternehmung GmbH zum Gesamtergebnis beigesteuert. 750 Euro kamen von der Firma Elektro Lück GmbH und jeweils 500 Euro von Georg Siegert, der K+B E-Tech GmbH & Co. KG aus Cham, der Renner Consult und Partner GmbH sowie von der Volks- und Raiffeisenbank Amberg.

Mit 340 Euro beteiligte sich Dr. Angelika Reindl-Postler an der Spendenaktion und 333 Euro kamen von Albert Dotzler. Außerdem haben im Dezember 2018 in der Reihenfolge des Zahlungseingangs folgende Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen zum Sammlungsergebnis beigetragen: Martin Utz (300 Euro), Sieglinde Weigl (50 Euro), Karl Georg Haubelt (20 Euro), Karl und Helga Vollmer, Kümmersbruck (50 Euro), Daniel Jacob, Poppenricht (50 Euro), Wolfgang Schönfelder (200 Euro) sowie Markus und Sabine Feuerer (100 Euro).

Zu den weiteren Spendern gehörten Günter Grieshammer (15 Euro), Elisabeth Dietsch-Zorn (200 Euro), Inge Bogner (20 Euro), Johann Kummer (50 Euro), Dr. Stefan Gleixner (300 Euro), Hermann und Elisabeth Wiesmeth (100 Euro), Ingrid Bargehr (50 Euro), Xaver und Margot Franz (50 Euro), Gisela Schütz (50 Euro), Michael und Anna Koller (50 Euro), Josef Haslbeck (35 Euro), Peter und Rita Berg (30 Euro), Elisabeth Wagner (100 Euro), Erika Weigl (100 Euro) sowie Josef und Therese Weigert (50 Euro).

Gleichfalls an der Aktion beteiligt haben sich Immobilien Donhauser (100 Euro), Erich und Heidrun Ehbauer (50 Euro), Lieselotte Berger (50 Euro), Franz Kiener (300 Euro), Gregor Fritsch (30 Euro), Klaus und Gisela Strobl (50 Euro), Gerald Gröschl (100 Euro), Markus Staufer, Rieden (200 Euro), Renate Lenz (250 Euro), Joachim Huber (100 Euro), Margit Wiedemann (100 Euro), Dr. Hans-Joachim Rögner (100 Euro), das Wohnungsbau- und Siedlungswerk (200 Euro) und Hans Huber (50 Euro).

Ebenso mit einem Geldbetrag beteiligten sich das MS-Team, Kümmersbruck (250 Euro), Johann Paulus (200 Euro), Stief Haustechnik GmbH (111 Euro), Frank und Sonja Imse (100 Euro), die Danhauser Holding GmbH & Co. KG (300 Euro), Heinz Traupe (200 Euro), Karlheinz und Ingeborg Schelter (50 Euro), der Amberger Bauernmarkt (100 Euro), Marita Gierke, Boutique La Belle (200 Euro), Luise Bock (30 Euro) sowie Peter Färber, Schnaittenbach (100 Euro).

Die Spenderliste schließt mit Martin Pfeifer, Kümmersbruck (100 Euro), Carsten Jakimowicz (50 Euro), Landschaftsarchitektur Lösch (250 Euro), Irmgard Höfler (100 Euro), Anna Maria Kobras (50 Euro), Günter und Eva Wollak (25 Euro), Christa und Jakob Meister (100 Euro), Johann Jobst (50 Euro), Susanne Braun (30 Euro), Christopher Trepesch (100 Euro), Alfred Bachmaier (100 Euro), der Park- und Werbegemeinschaft Amberg (100 Euro), Emilie Leithäuser (250 Euro) und Baier-Hüte (100 Euro).

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S