LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Verkehrsversuch mit doppelter Linksabbiegespur gestartet

In Verkehrs-Spitzenzeiten stauen sich regelmäßig die Linksabbieger auf der Bayreuther Straße. In zwei Sitzungen hat sich der Verkehrsausschuss damit beschäftigt und den Verkehrsversuch für eine doppelte Linksabbiegemöglichkeit beschlossen. In dieser Woche wurde der Test mit der Hoffnung gestartet, eine Entlastung für den Verkehr geschaffen zu haben. Ab jetzt ist es möglich, auf beiden Fahrspuren von der Bayreuther Straße nach links in den Pfalzgrafenring (Altstadtring) abzubiegen. 

Das Straßenverkehrsamt weist darauf hin, dass die linke der beiden Spuren nur von Fahrzeugen bis 2,8 Tonnen Gesamtmasse benutzt werden darf, damit es aufgrund der vorhandenen Schleppkurvenradien nicht zu Kollisionen zwischen zwei nebeneinander fahrenden Großfahrzeugen kommt. Eine entsprechende Beschilderung wurde angebracht. Verbunden mit dieser Maßnahme ist die Sperrung der bisherigen beampelten Fußgängerquerung über den Pfalzgrafenring.

Fußgänger können weiterhin den Altstadtring über die beampelten Fußgängerquerungen bei der Pfalzgrafenbrücke oder bei der Einmündung der Steingutstraße überqueren. Zur Verdeutlichung der Sperrung, wurde auf der Mittelinsel eine entsprechende Hinweistafel mit der Aufschrift „Kein Überweg“ und mit dem Symbol „Verbot für Fußgänger“ angebracht. Das Straßenverkehrsamt warnt aus Verkehrssicherheitsgründen davor, die viel befahrene vierspurige Fahrbahn an dieser Stelle ungesichert zu queren. Der Verkehrsversuch ist zunächst auf mindestens 6 Monate angesetzt.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S