LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Stellungnahme zum Stellenabbau der Firma Siemens am Standort Amberg

Ein „herber Rückschlag für die Stadt Amberg und die gesamte Region“ ist für Oberbürgermeister Michael Cerny die Nachricht vom Stellenabbau der Siemens AG am Standort Amberg. „Zu allererst gilt es jetzt zwei wichtige Aufgaben in Angriff zu nehmen und zu bewältigen: Zum einen, eine neue Zukunftsperspektive für den Standort zu entwickeln, und zum Zweiten, eine möglichst gute Lösung für die betroffenen Mitarbeiter zu finden“, so der Amberger OB, der in einem vertraulichen Gespräch von der Amberger Werkleitung vorab von dieser Entwicklung in Kenntnis gesetzt worden war.

Seinen Informationen zufolge handelt es sich bei den betroffenen Mitarbeitern teilweise um Zeitarbeiter, die aufgrund der guten Auftragslage und Auslastung zusätzlich eingestellt worden waren und nun wieder ihren Job verlieren. Zum anderen ist vorgesehen, den Logistikbereich auszugliedern. „Wir müssen uns deshalb dafür stark machen, dass diese Arbeitsplätze in Amberg oder zumindest in der Region bleiben“, verdeutlicht Oberbürgermeister Michael Cerny.

Wie die gesamte Stadt Amberg war er von der Nachricht vom Stellenabbau überrascht und schockiert, zumal der Standort Amberg der Firma Siemens als Vorzeigewerk im Bereich Industrie 4.0 gilt. In seinem Einsatz für die Beschäftigten und im Ringen um Arbeitsplätze ist er freilich nicht allein. „Auch Staatssekretär Albert Füracker und unser Landtagsabgeordneter Harald Schwartz haben uns bereits ihre Unterstützung zugesagt“, berichtet der Amberger OB.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S