LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Stadt Amberg wird Gesundheitsregion plus

Zur Optimierung der regionalen Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung positioniert sich die Stadt Amberg als Gesundheitsregionplus. Zentrales Steuerungsgremium der Gesundheitsregionplus ist das Gesundheitsforum sein. Es setzt sich aus den relevanten Akteuren des Gesundheitswesens der Region zusammen. Für die Gesundheitsregionplus wird eine Geschäftsstelle in den Räumen des Klinikums St. Marien Amberg eingerichtet. 

Sie ist Anlaufstelle für alle Mitglieder und dient als Koordinierungsstelle zwischen dem Gesundheitsforum und seinen Arbeitskreisen. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bewilligt der Stadt Amberg für die Errichtung und den Betrieb dieser Geschäftsstelle bis 2021 eine Zuwendung in Höhe von 229.938,16 Euro. Die Gesamtkosten werden für die fünf Projektjahre voraussichtlich 360.000 Euro betragen.

Die Bewerbung für die Gesundheitsregionplus wurde im Ferienausschuss 2016 auf Antrag der CSU-Stadtratsfraktion auf den Weg gebracht. Die demographische Entwicklung der Bevölkerung sowie die zu erwartenden Veränderungen in der ärztlichen Versorgungsstruktur bedingen in den nächsten Jahren vermehrte Anstrengungen auch auf lokaler Ebene, um das hohe medizinische Versorgungsniveau und die hohe Versorgungsqualität für die Bevölkerung erhalten zu können und an die veränderten Bedingungen anzupassen. Dazu wird in der Zukunft die die Kooperation der regionalen Akteure des Gesundheitssystems  sehr wichtig. 

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S