LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

OB Michael Cerny trug sich als erster in das Kondolenzbuch für Franz Prechtl ein

Die Stadt Amberg trauert um einen großartigen Menschen und Freund, der sich als Oberbürgermeister um die Sorgen seiner Amberger mit großem Einsatz kümmerte und für die positive Entwicklung seiner Heimatstadt engagiert kämpfte.“ Mit diesen Worten beginnt der Eintrag von Oberbürgermeister Michael Cerny in das Kondolenzbuch für den am 29. Juli im Alter von 91 Jahren verstorbenen Altoberbürgermeister Franz Prechtl, das derzeit im Eingangsbereich des Rathauses auf Marktplatzseite aufliegt.

Im Beisein der städtischen Referatsleiter (v.l.n.r.) Wolfgang Dersch (Kultur, Sport und Schulen), Markus Kühne (Stadtentwicklung und Bauen) und Franz Mertel (Finanzen, Wirtschaft und Europaangelegenheiten) sowie der Stellvertreterin von Dr. Bernhard Mitko (Recht, Umwelt und Personal) Elisabeth Keck (3.v.r.) setzte der Amberger OB als erster seine Unterschrift in das Buch, in das sich die Amberger Bürgerinnen und Bürger noch in den nächsten Tagen mit einem kleinen Textbeitrag oder ihrer Unterschrift eintragen können.

Dazu liegt das Buch bis einschließlich Donnerstag, 9. August, zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung im Rathaus bereit. Am Freitag, 10. August, besteht im Rahmen des Trauergottesdienstes in der Basilika St. Martin dann ein weiteres Mal die Gelegenheit, dem verstorbenen Altoberbürgermeister der Stadt Amberg auf diese Weise die letzte Ehre zu erweisen und den Hinterbliebenen sein Beileid auszusprechen.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S