LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Lange Jahre im öffentlichen Dienst und bei der Stadt Amberg

„Die Welt verändert sich und mit ihr auch die Gesellschaft und der Einfluss auf die Stadtverwaltung. Doch Sie können stolz auf sich und Ihre Arbeit sein, die Ihnen auch unter diesen Bedingungen hervorragend gelingt.“ Dieses Lob zollte Oberbürgermeister Michael Cerny den insgesamt 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Amberg, denen er seine herzlichsten Glückwünsche zum Dienstjubiläum aussprach.

Im Rahmen einer Feierstunde zeichnete Oberbürgermeister Michael Cerny (links) Volkmar Vogel (6.v.l.) anlässlich seines 50-jährigen Dienstjubiläums aus, außerdem dankte er (v.l.n.r.) Markus Siegert, Ulrich Strobl, Anita Englhart-Grahl, Kurt Bauer, Franz Mertel, Norbert Schmidt und Josef Ludwig für 40-jährige Treue.

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierte Oberbürgermeister Michael Cerny (v.l.n.r.) Anita Leibl, Martin Gerstacker, Marion Unglaub-Schäfer, Christian Scheibl, Johanna Theiss, Engelbert Mertel, Elke Huber, Peter Geiger, Manfred Dechant und Rudolf Söldner.

Zu ihnen gehörte auch Volkmar Vogel, der auf eine 50-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurückblicken kann. Er hatte seine Arbeit am 1. August 1968 bei der Gemeinde Ammersricht aufgenommen und kam im Zuge der Gebietsreform im Jahre 1972 zur Stadt Amberg. Anita Englhart-Grahl, Chefsekretärin in seinem Vorzimmer, wurde von Oberbürgermeister Michael Cerny im Rahmen der Feierstunde im Rathaus für 40-jährige Dienstzeit ausgezeichnet. Frau Englhart-Grahl kam am 1. September 1978 ins Schreibbüro der Stadt Amberg und schon wenige Monate später in das Vorzimmer des damaligen Oberbürgermeisters Franz Prechtl.

Franz Mertel, Referatsleiter für Finanzen, Wirtschaft und Europaangelegenheiten, begann ebenfalls am 1. September 1978 seine Karriere bei der Stadt Amberg und konnte damit sein 40-jähriges Jubiläum begehen. Auch er war nach seinem Start in die gehobene Beamtenlaufbahn rasch in die Stadtkämmerei gewechselt, wo er mit Ausnahme eines rund zwei Jahre dauernden Intermezzos im Bereich der Organisation und EDV-Systemplanung kontinuierlich tätig war und dessen Leitung ihm im Jahr 2008 übertragen wurde.

Zusammen mit ihnen konnten auch der Leiter der Stadthauptkasse Josef Ludwig, der Leiter der Bauverwaltung Ulrich Strobl, Norbert Schmid, Sozialpädagoge in der Betreuungsstelle des Jugendamtes, der im Stadtplanungsamt tätige Bauzeichner Markus Siegert und Tiefbauamtstechniker Kurt Bauer ihr 40-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst begehen. Für 25 Jahre ehrte OB Michael Cerny Elke Huber, Manfred Dechant und Peter Geiger, alle als Lehrkräfte an der städtischen Wirtschaftsschule im Einsatz.

Ebenfalls ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern konnten Ingrid Gruber (Reinigungskraft im Rathaus), Martin Gerstacker (Gärtner in der Stadtgärtnerei), Christian Scheibl (Verwaltungsfachangestellter im Amt für soziale Angelegenheiten), Engelbert Mertel (Sachbearbeiter in der Führerscheinstelle im Straßenverkehrsamt) und Rudolf Söldner (Leiter des Sachgebiets Steuerwesen in der Kämmerei).

Des Weiteren für 25 Jahre geehrt wurden Marion Unglaub-Schäfer (Buchhändlerin in der Stadtbibliothek), Anita Leibl (Sachbearbeiterin im Jugendzentrum Klärwerk) sowie Johanna Theiss, die als Altenpflegehelferin im Seniorenheim Bürgerspital tätig war und sich aktuell in der Freistellungsphase der Altersteilzeit befindet. Ihnen allen dankte Oberbürgermeister Michael Cerny für ihre langjährige Treue und ihr Engagement im Dienste der Stadt Amberg und gab ihnen die besten Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S