LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Kanalbau in der Oberen Nabburger Straße und dem Schanzgässchen hat begonnen

Der Kanal in der Oberen Nabburger Straße ist teilweise ein Jahrhundert alt, marode und undicht. Und so geht es jetzt in sechs Bauabschnitten in den Untergrund. Mit einem Spatenstich vor dem Nabburger Tor wurde nun der Maßnahmenbeginn eingeläutet. Bis Ende Oktober wird die Fertigstellung dauern. Bis dahin müssen sich Anwohner und Besucher der Altstadt in Geduld üben.

Das vorhandene Kanaltrennsystem - Schmutz- und Niederschlagswasser laufen bislang in getrennten Leitungen - wird durch ein Mischsystem ersetzt. Die Kanalauswechslung erfolgt durch eine offene Bauweise in der Oberen Nabburger Straße und dem Schanzgäßchen. Der Kanal im Haberlochgäßchen wird in geschlossener Bauweise saniert. Hierzu müssen 380 m Kanalrohre verlegt, 22 Kanalschächte erneuert und 105 Hausanschlüsse geändert werden. 3000 Kubikmeter Leitungsgrabenaushub und –verfüllung und 1500 Quadratmeter provisorische Straßenwiederherstellung mit Aphaltbelag sind zu bewerkstelligen. Im Zuge der Kanalbaumaßnahme erneuern die Stadtwerke auch 230 Meter Wasserleitung und 10 Hausanschlüsse. Die Fertigstellung der Kanal- und Wasserleitungsverlegung ist bis Ende Oktober 2017 in sechs Bauphasen geplant:

  • Bauphase 1 : Bereich Nabburger Torplatz
  • Bauphase 2 : Bereich Nabburger Torplatz bis Einmündung Münzgäßchen
  • Bauphase 3 : Bereich Einmündung Münzgäßchen bis Bahnhofstraße
  • Bauphase 4 : Bereich Umschluss SW-Kanal in der Bahnhofstraße
  • Bauphase 5a : Bereich Schanzgäßchen - Obere Nabburger Straße
  • Bauphase 5b : Bereich Schanzgäßchen - Hinter der Mauer

Die Gesamtkosten für die Maßnahme betragen ca. 1.400.000 Euro.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S