LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Jahresausstellung der Gruppe Amberger Künstler ab 6. Dezember in der Stadtgalerie

„Die Kunst ist zwar nicht das Brot, wohl aber der Wein des Lebens.“ Mit diesem aus der Feder von Jean Paul stammenden Satz als Motto lädt die „Gruppe Amberger Künstler“ zu ihrer nunmehr 45. Jahresausstellung in die Stadtgalerie Alte Feuerwache ein. Am Donnerstag, 6. Dezember, um 19.30 Uhr wird die Werkschau eröffnet – mit Exponaten ihrer Gruppenmitglieder Achim Hüttner, Angela Steinkohl, Berndt Trepesch, Johann Baptist Ferstl, Hans Lauter, Helmut Rösel, Heini Hohl und Ulrike Lauter sowie der Gastkünstler Moritz Hüttner, Manfred Wilhelm, Georg Seger, Joachim Krieg und Robert Rist.

Foto © Sebastian Bokisch

Die Gruppe Amberger Künstler hat über mehr als vier Jahrzehnte das Amberger Kulturleben mitgeprägt. Aus ihren Reihen sind mehrere Kulturpreisträger der Stadt Amberg hervorgegangen. Bei den jährlichen Ausstellungen werden die jeweils neuesten Werke zum ersten Mal gezeigt. Die Besucherzahlen verdeutlichen eine ungebrochene Akzeptanz. Zur Bereicherung der Jahresausstellung tragen auch die Gastkünstler bei, die jedes Mal von der Gruppe dazu eingeladen werden.

Großer Beliebtheit erfreut sich nach wie vor auch die Jahresradierung, die jedes Mal ein anderer Künstler speziell für diese Ausstellung gestaltet und die in diesem Jahr von Johann Baptist Ferstl stammt. Die Jahresausstellung steht bis 6. Januar 2019 zu den Öffnungszeiten des Stadtmuseums – Dienstag bis Freitag von 11 bis 16 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr – zur Besichtigung offen. Die Einführung bei der Vernissage am Donnerstag übernimmt Gruppensprecher Achim Hüttner. Für die musikalische Umrahmung sorgt Leroy Liqueur.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S