LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Anregende Konzerte zur blauen Stunde bei den beliebten Sonntagsserenaden

Die warme Jahreszeit beginnt und damit auch wieder die Gelegenheit, sich am Sonntag zur abendlichen Freiluftmusik im Maltesergarten einzufinden. Die vom Kulturreferat der Stadt Amberg veranstaltete Reihe, als Amberger Sonntagsserenaden bekannt und beliebt und in diesem Jahr zum 20. Mal angeboten, startet ungewöhnlicherweise dieses Jahr bereits Ende des „Wonnemonats“ am 28. Mai mit einem Auftritt der Amberger Stadtpfeifer.

Stadtpfeifer (c) Georg Birner

Wie bereits in der Vergangenheit werden die musikalischen Abendschmankerl bei freiem Eintritt zur „blauen Stunde“ jeweils um 19 Uhr zu hören sein und nur bei Regen in den Maltesersaal verlegt. Auch diesmal finden sich dazu sicherlich wieder zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer ein, hat sich doch längst eine Fangemeinde etabliert, die sich in schöner Regelmäßigkeit bei den Amberger Sonntagsserenaden ein Stelldichein gibt.

Auch in diesem Jahr sind mit den Blue Strings, einer Dreierformation auf der Grundlage des Duos Orfee, am 11. Juni, den Allerscheynst’n am 13. August und Andreas Fischer, der im August zwei Mal in verschiedenen Formationen zu hören sein wird, neue Ensembles mit dabei. Fischer bildet zusammen mit Eckhard Kopetzki und Leif Wiesmeth ein Trio, das am 20. August zum Kommen einlädt, und ist eine Woche später am 27. August allein mit seiner Gitarre zu Gast.

Mit von der Partie sind außerdem die Damen Big Band Waidhaus am 4. Juni und die Knappschaftskapelle Amberg, die bei ihrem ersten Auftritt mit ein wenig Verspätung am 25. Juni im Maltesergarten konzertiert. Dies übrigens, nachdem – ebenfalls wie immer – in der Woche zuvor wegen des Altstfests keine Sonntagsserenade stattfindet. Des Weiteren zu den Akteuren zählen die Blasmusik Gebenbach am 2. Juli, die Musikkapelle Ursensollen am 9. Juli, der Zitherclub zusammen mit den Blechernen Sait’n am 16. Juli und am 23. Juli der Musikverein Vilseck.

Auch die Werkvolkkapelle Schlicht am 30. Juli und D‘Blechseggln am 6. August sind bei der Serenadenreihe erneut mit von der Partie. Power Hoch 5 schließen sich nach den bereits oben erwähnten neuen Augusthighlights mit einem weiteren Konzert an, bevor die Knappschaftskapelle Amberg am 10. September wie stets den Schlusspunkt unter den diesjährigen Veranstaltungsreigen setzt.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S