LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Swing und Lebensgefühl der 1930er Jahre am 20. Januar im Stadttheater

Wenn das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden am Samstag, 20. Januar 2018 um 19.30 Uhr mit dem neuen Programm „It’s Glenn Miller Time“ im Stadttheater Amberg aufwartet, dann verwandelt es den Saal in einen Swing-Tempel und bringt das Lebensgefühl der 30/40er Jahre zurück. In diesen Jahren entstand einer der weltoffensten, unbeschwertesten und mitreißendsten Musikstile aller Zeiten: der Swing. Das Glenn Miller Orchestra ist durch zahlreiche Tourneen sowie Rundfunk- und Fernsehauftritte eines der weltweit gefragtesten Swing-Ensembles.

© Sebastian Schramm

Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits wie „In The Mood“, „Pennsylvania 6-5000“, „String of Pearls“, „Moonlight Serenade“ u.v.m. präsentiert. Die beeindruckende Bandbreite von „It’s Glenn Miller Time“ lässt von der ersten Minute an keinen Zweifel am Können der exzellenten Musiker. Dass im Glenn Miller Orchestra die Blechbläser in der Überzahl sind, macht in der großen Big Band Besetzung den unverwechselbaren Glenn Miller Sound aus. Auch nach mehr als 75 Jahren seit der Gründung vom Glenn Miller Orchestra wird die Musikwelt immer noch mit zahlreichen unvergesslichen Tunes und Arrangements bereichert.

Bis heute sind Glenn Miller und seine Musik rund um den Globus bekannt und beliebt. Nach seinem frühen Tod 1944 führte trat das Orchester zunächst ohne Dirigenten auf. Doch zu einer klassischen Big Band gehört ein Leiter, der mehr ist als ein Dirigent: Einer, der das Orchester musikalisch führt, aber die Musiker auch motiviert und zu Höchstleistungen anspornt. In der Nachfolge Glenn Millers übernahmen Tex Beneke und eine Reihe anderer Orchesterchefs die Leitung der Big Band. Am 16. März 1990 übertrug der Präsident der Glenn Miller Productions Davis Mackay Jr. schließlich dem Niederländer Wil Salden die Leitung des Glenn Miller Orchestras für Europa.

Wil Salden studierte an der Musikhochschule in Maastricht. Während seines Studiums trat er mit kleineren Musikgruppen auf und gründete bald seine eigene Band.  Auf Konzertreisen hatte er immer wieder erlebt, wie die authentische Musik Glenn Millers nach wie vor die Konzert- und Ballbesucher begeistert. Und Wil Salden zog die Konsequenz daraus und baute sein Repertoire nach und nach um. Perfektionist, der er ist, befasste er sich mit den Quellen der Geschichte Glenn Millers und wurde fündig. Es gelang ihm, das Original-Notenmaterial aufzuspüren, und so konnte er die authentischen Arrangements von Glenn Miller übernehmen und aufführen.

Karten sind zum Preis zwischen 25,00 € und 3,00 € in der Tourist-Information Amberg (Hallplatz 2), Tel. 09621/10 1 233, per Mail unter tourismus@amberg.de, im Internet unter www.ticketonline.de und an der Abendkasse erhältlich.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S