LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Gruppe Amberger Künstler lädt zum Jahresabschluss ein – Vernissage am Donnerstag, 7. Dezember

Es ist wieder soweit und die Gruppe Amberger Künstler, kurz GAK, lädt zu ihrer 44. Jahresausstellung in die Stadtgalerie Alte Feuerwache ein. Start ist am Donnerstag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr mit einer – sicherlich wie immer bestens besuchten – Vernissage, in deren Rahmen GAK-Sprecher Achim Hüttner eine Einführung geben wird. Im Anschluss daran haben die Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, die Bilder bei musikalischer Umrahmung durch Uli Wähner und Freunde ausgiebig zu betrachten und Künstlergespräche zu führen.

Zusammen mit ihrem Sprecher Achim Hüttner werden die Gruppenmitglieder Angela Steinkohl, Berndt Trepesch, Johann Baptist Ferstl, Hans Lauter, Helmut Rösel, Heini Hohl und Ulrike Lauter mit Exponaten vertreten sein. Außerdem wurden wie gewohnt Gäste zu dieser Gemeinschaftsausstellung eingeladen. Mit dabei sind diesmal Moritz Hüttner, Lucie Lauter, Johann Sturcz und Erika Wakayama. Die Liste mit den Orten, an denen die Künstler bereits mit Werken vertreten waren, ist lang und unerschöpflich.

Deshalb seien an dieser Stelle nur die ausländischen Präsentationen in Frankreich, Italien und Finnland genannt. Natürlich wird es auch in diesem Jahr eine Jahresradierung geben, die im Rahmen der Ausstellung in limitierter Auflage erhältlich ist. Sie stammt diesmal von dem 1941 in Sulzbach-Rosenberg geborenen Helmut Rösel, der sich mit seiner Malerei und seinen Zeichnungen sowie Objekten einen Namen gemacht hat.

Wer an der Vernissage nicht teilnehmen kann, hat noch bis zum Dreikönigstag 6. Januar 2018 Gelegenheit, der Ausstellung einen Besuch abzustatten. Die Stadtgalerie Alte Feuerwache ist zu diesem Zweck Dienstag bis Freitag von 11 bis 16 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Zugang erfolgt über den Eingang zum Stadtmuseum.

 

 

 wird überprüft von der Initiative-S