amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS

Der Amberger Skulpturenweg befindet sich mitten im Naherholungsgebiet auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau, die 1996 in Amberg stattfand. Ausgangspunkt bilden die im Zuge der Landesgartenschau geschaffenen Kunstwerke, die seit dem sukzessive ergänzt wurden. Auch bereits vor der Landesgartenschau vorhandene Kunstwerke wurden in den Skulpturenweg integriert.

Der Amberger Skulpturenweg umfasst insgesamt 26 Kunstwerke von 23 Künstlerinnen und Künstlern und ist ganzjährig begehbar. Ein Teil der Kunstwerke entstand im Rahmen von Künstlersymposien. Die Künstlerinnen und Künstler selbst stammen sowohl aus Amberg und der Region als auch aus Ländern in Europa und Übersee. Start und Ziel des Skulpturenweges sind bei der Stadtbrille. Die Länge des Rundweges auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände beträgt rund 3,5 km.