LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
amberg.de
LEBEN & WOHNEN
Aktuelle Bauplätze
amberg.de
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Konzerte & Theater
amberg.de
NEWS & INFOS
Presseinformationen
Freiwilligenagentur
amberg.de
RATHAUS
Stadtratssitzungen
Soziale Netzwerke
 

Als Kontrast zur alljährlichen Hektik des vorweihnachtlichen Trubels setzt das beliebte Amberger Adventssingen seit vielen Jahren auf ruhige, stimmungsvolle Töne, die mit Mundartgesang, Stubenmusik und einem kleinen Krippenspiel dieses Jahr am Sonntag, 16. Dezember um 16 Uhr und 19.30 Uhr im Stadttheater Amberg die Vorfreude auf Weihnachten entfachen. Der Vorverkauf für „Af Weihnachtn zou“ startet am kommenden Dienstag, 13. November in der Tourist-Information Amberg.

Weiterlesen

Das Amtsblatt der Stadt Amberg ist das offizielle Mitteilungsblatt der Stadtverwaltung, in dem gesetzlich vorgeschriebene Bekanntmachungen veröffentlicht werden. Außerdem gibt die Stadt darin Ausschreibungen bekannt und druckt die standesamtlichen Nachrichten ab. Das Amtsblatt erscheint am ersten und dritten Freitag im Monat. 

Weiterlesen

Der erste Wintereinbruch mit Blitzeis wurde bereits gemeistert. Dennoch weist das Tiefbauamt der Stadt Amberg auch in diesem Jahr auf die allgemeine Räum- und Streupflicht hin. Zum Winterdienst verpflichtet sind alle Eigentümer sowie Nutzungsberechtigte von Grundstücken, die innerhalb geschlossener Ortslage entweder direkt an öffentliche Straßen angrenzen oder über diese erschlossen werden.

Weiterlesen

Seit seiner Einführung vor vier Jahren hat sich das Amberger Stadtgeld als Geschenk-Gutschein für alle Anlässe etabliert. Nun stellt der Stadtmarketingverein eine neue Variante mit einem Wert von 40 Euro vor, die speziell als Mitarbeitergeschenk entwickelt wurde. 

Weiterlesen

Das Inklusionsbündnis der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach lobt seinen ersten Inklusionspreis aus. Vorschläge und Bewerbungen können noch bis 31. Dezember 2018 eingereicht werden. Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 Euro.

Weiterlesen
 

 

 wird überprüft von der Initiative-S